13. Juli 2024

Schwitzke & Partner fördert Düsseldorfer Architekturstudentin im Rahmen des Deutschlandstipendiums

v.l.n.r.: Kathrin Kirchhoff (Leitung HR, Schwitzke Gruppe), Barbara Wallraff (Innenarchitektin, Schwitzke & Partner) und Stipendiatin Lea Bramkamp © HSD

Düsseldorf (pm) – Schwitzke & Partner ist als Förderin Teil des Deutschlandstipendiums an der Hochschule Düsseldorf (HSD). In diesem Rahmen unterstütz das Düsseldorfer Architekturbüro die Stipendiatin Lea Bramkamp. Doch auch der Austausch mit der Hochschule, zum Beispiel über innovative Projekte und betriebsnahe Seminararbeiten oder Auslandserfahrungen, steht im Fokus. Schwitzke & Partner engagiert sich kontinuierlich in die Stärkung von Nachwuchstalenten und betrachtet Stipendien als eine klare Investition in die Zukunft.

Aktuell fördern 34 Unternehmen, Vereine, Stiftungen und Privatpersonen an der HSD 127 engagierte und begabte Studierende über das Deutschlandstipendium, davon 13 im Fachbereich Architektur und 14 im Fachbereich Design.

Schwitzke & Partner fördert die Stipendiatin Lea Bramkamp. Sie studiert im 3. Fachsemester des Masterstudiengangs Innenarchitektur. „Das Deutschlandstipendium ist eine großartige Möglichkeit ‚unsere‘ Stipendiatin im Studienverlauf zu begleiten, sie als potenzielle Fachkraft besser kennenzulernen und für Schwitzke zu begeistern“, so Kathrin Kirchhoff, Leitung HR Schwitzke. „Wir verstehen die Förderung als wichtige Investition in die Zukunft unserer Branche.“

Mit dem Deutschlandstipendium unterstützt die Bundesregierung seit 2011 begabte und leistungsfähige Studierende. Sie will herausragende Leistungen und gesellschaftliches Engagement honorieren, das Verantwortungsbewusstsein der Gesellschaft für Bildung und Begabung stärken und letztlich damit zu einer neuen Stipendienkultur in Deutschland beitragen.

Das Deutschlandstipendium leiste somit einen wichtigen Beitrag, sowohl für die jungen Nachwuchskräfte als auch für die Bindung dieser an die Unternehmen. „Am Ende profitieren nicht nur die geförderten Studierenden und unser Unternehmen, sondern der gesamte Wirtschaftsplatz Düsseldorf von dieser besonderen Art der Unterstützung“, so Kathrin Kirchhoff.

Quelle: Schwitzke & Partner