15. April 2024

Richtfest: Bezahlbares Wohnen im Süden Hamburgs mit dem Saga-Typenhaus

Visualisierung des Neubaus am Heidschnuckenring (c) KMP Planungsgesellschaft mbH

Hamburg (pm) – Die SAGA Unternehmensgruppe hat Richtfest für 54 öffentlich geförderte Wohnungen im Quartier Fischbeker Heidbrook in Neugraben-Fischbeck gefeiert. Auf dem Areal der ehemaligen Röttiger Kaserne ist in den vergangenen Jahren ein lebenswertes Quartier unmittelbar angrenzend an das Naturschutzgebiet Fischbeker Heide entstanden. Einfamilien-, Doppel- und Reihenhäuser sowie kleinteilige Mehrfamilienhäuser in direkter Nähe zur Heidelandschaft prägen die Bebauung. Ein umfangreicher Baumbestand, der zu großen Teilen erhalten werden konnte, trägt zum Charakter des neuen Quartiers bei.

Sophie Fredenhagen, Leiterin des Bezirksamts Harburg: „Mit dem Vertrag für Hamburg in Verbindung mit dem Bündnis für das Wohnen in Hamburg hat sich der Hamburger Senat zusammen mit den sieben Bezirken und Akteuren der Wohnungswirtschaft zum Ziel gesetzt, ausreichend und bezahlbaren Wohnraum für alle Hamburger und Hamburgerinnen zu schaffen. Mit diesem SAGA-Neubauprojekt im Fischbeker Heidbrook wird ein wichtiger Beitrag zur Erreichung dieses Ziels geleistet. Dies kann nur gemeinsam mit allen Beteiligten gelingen. Umso mehr freue ich mich, dass wir heute gemeinsam das Richtfest feiern können und künftig viele Menschen hier ein Zuhause finden.“

Britta Botzenhardt, Leiterin der SAGA-Geschäftsstelle Harburg: „Als Hamburgs große Vermieterin realisieren wir 54 sehr attraktive Wohnungen im grünen Quartier Fischbeker Heidbrook. Ich freue mich, dass wir hier vielen Familien, Paaren und Singles künftig ein modernes und vor allem bezahlbares Zuhause anbieten können. Es ist immer wieder beeindruckend zu sehen, wie Baugebiete durch ihre neuen Bewohnerinnen und Bewohner zu lebendigen Quartieren erwachen.“

Über das Bauvorhaben:

Mitten in dem neuen Quartier in Hamburgs Süden errichtet die SAGA am Heidschnuckenring vier kleinteilige Mehrfamilienhäuser mit vier Geschossen und einem Staffelgeschoss. 16 der insgesamt 54 Wohnungen werden barrierefrei ausgeführt. Die Gebäude werden als leicht modifiziertes SAGA-Typenhaus mit Klinkerriemchen und Putzfassade erstellt. Vorbild sind die SAGA-Neubauten im Quartier Suurheid. Die 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen sind ideal für Singles, Paare und Familien und erhalten jeweils einen Balkon oder eine Dachterrasse. Den Mieterinnen und Mietern stehen künftig außerdem 20 Stellplätze im Außenbereich zur Verfügung. Die anfängliche Nettokaltmiete liegt bei 6,90 Euro je m2. Bezugsfertig sind die Wohnungen voraussichtlich im Winter 2023.

Das SAGA-Typenhaus:

Auf die Anforderungen kontinuierlich steigender Baukosten im Neubau antwortet die SAGA als Alternative zum herkömmlichen Individualneubau mit seriellen und modularen Ansätzen. Beim Typenhaus werden bekannte und durch die SAGA bereits realisierte Projektplanungen durch Wiederholung für aktuelle weitere Projektentwicklungen genutzt. Durch zeitliche Vorteile und Synergien können hier wesentliche Kosteneinsparungen erreicht werden. Das SAGA-Typenhaus zeichnet sich dadurch aus, bereits genehmigte und an anderer Stelle errichtete Gebäude zu duplizieren, um so den Planungs- und Genehmigungsprozess zu verkürzen. Die Entwürfe, die nun im Fischbeker Heidbrook realisiert werden, stammen von der KMT Planungsgesellschaft mbH.

Pressemitteilung: SAGA Unternehmensgruppe

Weitere Artikel im Architekturblatt