23. Juli 2019

Erster Spatenstich für 180 öffentlich geförderte Wohnungen in der HafenCity

Siegerentwurf (c) Schenk Waiblinger

Hamburg (pm) – Hamburgs große Vermieterin baut an diesem besonderen Standort in erster Reihe an der Elbe in direkter Wasserlage 180 öffentlich geförderte Wohnungen. Die 1,5 bis 4 Zimmer-Wohnungen bieten einen weiten Blick und Loggien zur Elbe oder zum gemeinschaftlichen Innenhof. Mit diesen Qualitäten und einem konsequenten sozialen Anspruch bei hoher gestalterischer Qualität wird dieses Projekt positive Impulse für das gesamte Quartier Baakenhafen bieten.

„Bezahlbarer Wohnraum in allen Stadtteilen – diesem zentralen Ziel der Stadtentwicklungspolitik dient das große SAGA-Projekt in der HafenCity mit 180 geförderten, qualitativ hochwertigen Wohnungen in attraktiver Lage am Wasser, die auch für Menschen mit geringem Einkommen erschwinglich sind. Damit ermöglichen wir in der HafenCity wie auch bei allen anderen größeren Wohnungsneubauprojekten eine vielfältige Mischung der Bewohner als wichtige Voraussetzung für einen lebendigem Stadtteil.“, so Dr. Dorothee Stapelfeldt, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen.

Über das Bauvorhaben

Die beiden ausgewählten Wettbewerbsbeiträge von Schenk Waiblinger Architekten und blauraum architekten zeigen hochwertige Entwürfe, die auf die exponierte Wasserlage reagieren und dabei schlüssige Konzeptvorgaben für den Neubau umsetzen. Mit diesem Ansatz wird ein wichtiger Beitrag zur Etablierung öffentlich geförderten Mietwohnraums in zentrumsnaher Lage geliefert und gezeigt, dass sich geförderter Wohnungsbau auch in prominenter Lage sehen lassen kann.

„Unser erstes Bauvorhaben in der HafenCity erfüllt eine Reihe ambitionierter Vorgaben: Wir bauen an exponierter Stelle ausschließlich öffentlich gefördert an attraktiver Wasserlage, wir starten pilothaft eine Kundenanlage mit Mieterstrom und nicht zuletzt haben die beiden siegreichen Architektenbüros herausragende Baukörper entworfen, die sich sehen lassen können. Unter dem Strich tragen wir so zur gebotenen Durchmischung der östlichen HafenCity bei.“, so Dr. Thomas Krebs, Vorstandssprecher SAGA Unternehmensgruppe.

Siegerentwurf (c) blauraum

Über das Quartier Baakenhafen

Auf dem mehr als einen Kilometer langen Areal des Baakenhafens in der HafenCity entsteht eine attraktive Stadtlandschaft mit rund 2.200 Wohnungen und vielen Arbeitsplätzen. Im Schwerpunkt entwickelt sich ein grünes Wohn- und Freizeitquartier mit einem differenzierten, teilweise öffentlich geförderten Wohnangebot.
Es entstehen Baugemeinschafts-, Genossenschafts-, Eigentums- und öffentlich geförderte Wohnungen mit besonderen Schwerpunkten für Familien, Senioren, Studenten und Menschen mit Behinderung.

Pressemitteilung: SAGA Unternehmensgruppe