17. Juni 2024

PANDION feiert Richtfest für Wohnquartier in Düsseldorf

D. Wartmann und S. Hamel von Kögel mit J. Marx, T. Hartfeld, A. Wierzbicki und K. Küppers von PANDION (v.l.n.r.) © PANDION AG

Köln (pm) – Die Rohbauarbeiten des ersten Bauabschnitts für das Wohnquartier PANDION ALBERTUSSEE in Düsseldorf-Heerdt sind erfolgreich abgeschlossen. Aus diesem Anlass hat der Kölner Projektentwickler PANDION am Donnerstag, den 6. Juni, traditionell Richtfest gefeiert. Im Beisein der beiden ausführenden Büros Hadi Teherani Architects und HPP Architekten, der am Bau beteiligten Firmen sowie der Erwerber*innen der Wohneinheiten wurde feierlich der Richtkranz gehoben. Auf dem Gelände der ehemaligen Horten-Zentrale am namensgebenden Albertussee gelegen entstehen bis 2028 insgesamt 750 Wohneinheiten und drei Kitas. Die Fassadenarbeiten und der Innenausbau haben bereits begonnen.

„Die Rohbaufertigstellung markiert einen wichtigen Meilenstein für uns. Mit diesem naturnahen Quartier direkt am Wasser entsteht in der Landeshauptstadt neuer Wohnraum, der dringend benötigt wird. Durch den tatkräftigen Einsatz aller Projektbeteiligten werden in wenigen Monaten die ersten Bewohnerinnen und Bewohner einziehen und das einzigartige Wohnerlebnis mit einem See vor der Haustüre genießen können“, so Klaus Küppers, Geschäftsführer der PANDION Real Estate GmbH.

Zukunftsfähiges Quartier

Mit den neuen Wohngebäuden trägt PANDION zu einer nachhaltigen und ansprechenden Quartiers- und Stadtentwicklung bei – geleitet durch die höchsten Ansprüche an die städtebauliche, architektonisch sowie funktionale Qualität der Objekte. So hat das Projekt, das nach dem Effizienzhaus-55-Standard realisiert wird, kürzlich die begehrte Vorzertifizierung „DGNB Quartier Gold“ erhalten. Das nachhaltige Gesamtkonzept umfasst Gemeinschaftsgärten, eine intensive Dachbegrünung, eine naturnahe Ufergestaltung und den Ausbau der Seepromenade, wodurch ein angenehmes Mikroklima entsteht.

Über das Wohnquartier

PANDION ALBERTUSSEE befindet sich unmittelbar an der Parkanlage Heerdterhof-Garten sowie dem namensgebenden Albertussee an der Schnittstelle der beiden linksrheinischen Düsseldorfer Stadtteile Heerdt und Oberkassel. Auf einem Grundstück von circa 42.000 Quadratmetern entstehen bis 2028 rund 750 Wohneinheiten, darunter 448 hochwertige Eigentumswohnungen aus der Feder der beiden Büros HPP Architekten und Hadi Teherani Architects. Die Gemeinschaftsflächen wurden vom Kölner Designstudio ASH entworfen. Ergänzt wird das Ensemble um preisgedämpfte und öffentlich geförderte Wohnungen, die von Sahle Wohnen realisiert werden. Zusätzlich entstehen drei Kindertagesstätten, ein Community-Werkstattraum, eine Mobilitätsstation mit E-Lastenfahrrädern sowie eine Paketstation. Darüber hinaus baut PANDION die Promenade am Albertussee aus und wird den See um einen rund einen Kilometer langen, öffentlichen Rundweg bereichern, der sich zum Spazieren, Joggen und Radfahren anbietet.

Pressemitteilung: PANDION AG

Weitere Artikel im Architekturblatt