3. Dezember 2022

Architekturwettbewerb des Wohnungsbauprojekts von PANDION in der Bahnhofstraße erfolgreich abgeschlossen

(c) blocher partners

Berlin (pm) – Der Architekturwettbewerb zur Errichtung eines neuen Wohnungsbauprojekts in der Bahnhofstraße im Zentrum von Berlin-Köpenick wurde erfolgreich abgeschlossen. Aus den Wettbewerbsbeiträgen von sieben teilnehmenden Architektenbüros hat sich die Jury einstimmig für den Entwurf des Berliner Architekturbüros blocher partners entschieden.

Die aus insgesamt sieben Personen bestehende Jury war mit der Aufgabe betraut, einen Entwurf zu prämieren, der dem von Waldflächen umgebenen und zugleich nur drei Gehminuten vom S-Bahnhof Köpenick entfernten Standort gerecht wird und die räumlichen Anforderungen für Eigentumswohnungen erfüllt.

 

(c) blocher partners

 

Die städtebauliche Bedeutung des Vorhabens spiegelte sich in der Besetzung der Jury wider, in der der Fachbereich für Bau- und Wohnungsaufsicht des Bezirks Treptow-Köpenick vertreten war. Die architektonische Qualität der Entwürfe wurde zusätzlich durch die Architekten Prof. Johannes Kister, Prof. Ulrich Holzscheiter und Jürgen Mayer H. bewertet. Für die Bauherrin waren Vertreter von PANDION Teil der Jury.

Auf dem rund 7.300 Quadratmeter großen Grundstück neben dem Einkaufszentrum Forum Köpenick sollen in den kommenden Jahren rund circa 140 Eigentumswohnungen sowie Gewerbeflächen für Gastronomie im Erdgeschoss entstehen. Mindestens 50 Prozent Wohnungen der 6-geschossigen Wohnbebauung sollen barrierefrei werden.

„An dem Siegerentwurf sticht besonders das städtebauliche Konzept unter Berücksichtigung der angrenzenden denkmalgeschützten Bebauung aus den 1930er Jahren sowie der gründerzeitlichen Stadtstrukturen entlang der Bahnhofstraße und die klare Antwort auf die Sonderformen des Forums Köpenick hervor“, betont der PANDION Projektentwickler Florian Koch.

(c) blocher partners

 

Nach Abschluss des Wettbewerbs ist geplant, den Sieger des Wettbewerbs mit der weiteren Umsetzung und der Überarbeitung der vorliegenden Baugenehmigung zu beauftragen.

Pressemitteilung: PANDION AG