23. Juli 2024

„Playful Diversity“: Mit dem GRASS Trendreport die Entwicklungen der Zukunft erleben

© grass-trends.com, Foto: Jens Ellensohn

Höchst/A (pm) – Was bewegt die Einrichtungsbranche? Welche Trends sollten Möbelhersteller und Zulieferer im Blick behalten, um den Kundengeschmack zu treffen? GRASS, der Spezialist für Bewegungs-Systeme, liefert auch in diesem Jahr Antworten auf die Fragen, die die Branche beschäftigen.

„Den Zeitgeist im Blick zu behalten und die Trends der Zukunft zu antizipieren, ist ein wichtiger Teil unserer Arbeit“, sagt Harald Klüh, Global Brand Manager von GRASS. „GRASS ist ein Trendsetter, wenn es darum geht, das Innere des Möbels als Designobjekt aufzuwerten. Um dieser Position gerecht zu werden, ist es unerlässlich, dass wir in die Zukunft blicken und in den Austausch mit wichtigen Branchenplayern gehen.“

Der Salone del Mobile in Mailand ist traditionell ein Ort, an dem die Trends der kommenden Zeit eine wichtige Rolle spielen. In der Stadt, auf der Messe, in den vielen Showrooms und auf den Events, die überall in der norditalienischen Metropole stattfinden, wird Design gelebt – und mittendrin sind auch die Produkte der Zuliefererunternehmen wie GRASS: Die hochwertigen Bewegungs-Systeme waren bei mehr als 50 Unternehmen im Einsatz, das Neuprodukt Vionaro V8, die schmalste Stahlzarge der Welt, bei rekordverdächtigen 15 Marken. Doch GRASS nutzt die Messe nicht allein, um bei Kunden und Partnern vorbeizuschauen, sondern ist mit einem Team um Harald Klüh, Marketingleiter Andreas Marosch und Fotograf Jens Ellensohn in Mailand unterwegs, um die neuesten Entwicklungen einzufangen – und für Kunden und Partner aufzubereiten.

Das Ergebnis dieser Trendscout-Tour kann jetzt online abgerufen werden. Der GRASS Trendreport 2022 ist unter www.grass-trends.com in fünf Sprachversionen verfügbar – und gibt den Lesern einen detaillierten, reich bebilderten Überblick darüber, was die Einrichtungsbranche in den nächsten Jahren bestimmen wird. „Wir haben in diesem Jahr ein neues, digitales Format gewählt, einfach weil wir es zeitgemäßer finden“, so Harald Klüh. „Es ist nachhaltiger und bietet die Möglichkeit, noch spielerischer und flexibler mit dem Thema umzugehen.“

Inhaltlicher Ausgangspunkt für die Erkundung der aktuellen Trends ist die „Playful Diversity“: Zwar gibt es kaum neue Designtrends, aber das Miteinander von alt und neu, von minimalistisch und maximalistisch, von natürlich und artifiziell führt zu einer Art polymorphem Zeitgeist, der alle Einflüsse zulässt und inkludiert. Unter diesem Überbegriff fasst GRASS weitere Subtrends zusammen und schildert seine Eindrücke aus dem Mailand-Besuch, die aber weit über Mailand und die Messe-Woche hinausreichen. „Der Salone del Mobile war schon immer ein Trendbarometer. Was hier gezeigt wird, definiert die Entwicklungen der nächsten Zeit“, so Harald Klüh. „Mit dem GRASS Trendreport 2022 wollen wir Orientierung geben und unseren Kunden und Partnern die Entscheidung über die Gestaltung ihrer Neuheiten erleichtern.“

Pressemitteilung: GRASS GmbH