15. April 2024

Becken feiert Richtfest für Bürogebäude „CURVE“ in Düsseldorfer Innenstadt

(c) ALT/Shift. für Becken Development GmbH

Hamburg / Düsseldorf (pm) – Der Rohbau steht: In der Düsseldorfer Innenstadt feierte Becken, Spezialist für Projektentwicklung, Revitalisierung, Asset und Investment Management von Gewerbe- und Wohnimmobilien gemeinsam mit dem Bauunternehmen Dreßler und dem Ehrengast Bezirksbürgermeister Dietmar Wolf heute das traditionelle Richtfest für das „CURVE“. Das sechsgeschossige Bürogebäude schließt eine Baulücke in der Helmholtzstraße nahe des Düsseldorfer Hauptbahnhofs und in Laufweite zur Königsallee. Mit rund 7.000 von insgesamt rund 10.800 Quadratmetern ist der Großteil des Gebäudes an die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen vermietet. Das Gebäude ist wie geplant Ende 2024 bezugsfertig.

Für Bezirksbürgermeister Dietmar Wolf ist das neue Büroensemble in jeder Hinsicht ein Gewinn: „Das ‚CURVE‘ fügt sich städtebaulich nahtlos in die Düsseldorfer Innenstadt ein und leistet durch seine hohe Energieeffizienz, die Infrastruktur für E-Fahrzeuge und die Photovoltaikanlage auch einen entscheidenden Beitrag für den Klima- und Umweltschutz.“

Joachim Schmidt-Mertens, Geschäftsführer der Becken Development GmbH, freut sich über den planmäßigen Baufortschritt: „Baulückenschlüsse dieser Größenordnung in zentralen verdichteten Lagen sind alleine schon eine große Herausforderung. Bei ‚CURVE‘ haben uns die bei den Planungen noch nicht absehbaren wirtschaftlichen und außenpolitischen Entwicklungen immer wieder beschäftigt. Ich bin allen Beteiligten sehr dankbar, dass wir trotzdem auf Kurs bleiben konnten.“

Jens Hogekamp, Geschäftsführer Becken Development und Asset Management GmbH, sagt: „Dieses Projekt ist ein weiteres Beispiel dafür, wie wir Nachhaltigkeitskriterien bei Projektentwicklungen und Revitalisierungen konsequent umsetzen. Die Anmietung durch die Verbraucherzentrale belegt die Attraktivität des Gebäudes und die zentrale Lage.“

Das Investitionsvolumen wird mit 82 Millionen Euro angegeben. Die Büroimmobilie wurde mit dem Ziel konzipiert, langfristig für Mieter und Investoren attraktiv zu bleiben. Dafür sorgen die repräsentative Gestaltung, die flexibel nutzbaren Büroeinheiten ab 400 Quadratmetern Größe, 200 Tiefgaragenstellplätze, eine Ladeinfrastruktur für E-Mobilität, außerdem der hohe energetische Standard und die DGNB-Gold-Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. Die hohe Internet-Konnektivität des Bürokomplexes ist bereits durch ein Wired-Score-Zertifikat belegt. Somit hat sich das ‚CURVE‘ gemäß der EU-Taxonomie als nachhaltiges Investment qualifiziert. Als Entwurfsverfasser wurde die JSWD Architekten GmbH & Co. KG beauftragt.

Pressemitteilung: Becken Holding GmbH

Weitere Artikel im Architekturblatt