29. Februar 2024

Aerogel Architecture Award 2024

Dübendorf (pm) – Am 20. Januar 2024 hat die Eingabefrist zum vierten «Aerogel Architecture Award» offiziell begonnen. Interessenten sind herzlich eingeladen, bis zum 14. Juni ihre Beispiele für die Verwendung von Aerogel in Architektur, Bauwesen, Sanierung und Denkmalpflege einzureichen. Prämiert werden die besten Projekte in den Kategorien «Realisierte Lösungen» und «Studentische Entwürfe».

Die «Aerogel Architecture Awards» 2024 suchen wiederum die besten international realisierten Projekte von Architekten und Bauingenieurinnen sowie die vielversprechendsten Projektideen von Studierenden dieser Fachrichtungen. Anhand der Eingaben wählt eine Fachjury die Finalisten aus, die am 12. Juli 2024 im Rennen um den «Aerogel Architecture Award AAA 2024» mit dabei sind. Dieser wird im NEST auf dem Empa-Campus in Dübendorf bei Zürich verliehen und verhilft den prämierten Projekten zu grösserer Aufmerksamkeit und internationaler Anerkennung. So publizieren etwa einschlägige internationale Zeitschriften und Portale die Siegerprojekte. Mit dem Preis werden die besten Beispiele in Bezug auf Energieeffizienz, unkonventionelle Lösungen, transluzente Tageslichtbeleuchtung und hochleistungsfähige Gebäudelösungen unter Verwendung von superisolierenden Aerogel-Materialien ausgezeichnet.

Kategorien

Realisierte Lösungen/ Architekten und Bauingenieurinnen und Mitarbeitende ihrer Entwurfsbüros
Studentische Entwürfe/ Studentinnen und Studenten der Architektur und des Bauingenieurwesens

Zeitplan

  1. Januar 2024 – Bekanntgabe und Anmeldung zum Wettbewerb
  2. Juni 2024 – Frist für die Einreichung von Projekten (23:59 Uhr MEZ)
  3. Juli 2024, am Nachmittag – Veranstaltung zur Bekanntgabe der Gewinnerinnen und Gewinner; NEST, Empa Dübendorf (vor Ort und im öffentlichen Livestream)

Teilnahmebedingungen

Architektur- und Bauingenieurbüros können Projekte zur Renovierung, Sanierung oder zum Neubau von Gebäuden in allen Ländern einreichen. Studierende der Architektur und des Bauingenieurwesens können ihre Vorschläge und Entwurfsprojekte zur Verwendung von Aerogel einreichen. Das Auswahlverfahren findet in Englisch statt. Die Projekte sollten nicht älter als drei Jahre sein. Es wird insbesondere empfohlen, realisierte Sanierungsprojekte für denkmalgeschützte Gebäude einzureichen, deren Energieeffizienz mit Aerogel-Dämmstoffen verbessert wurde. Projekte zu renovierten Gebäuden und Neubauten sind jedoch auch berechtigt. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden zu einer öffentlichen Preisverleihung in die Schweiz eingeladen, die im NEST-Gebäude auf dem Empa-Campus Dübendorf stattfinden wird. Sie erhalten einen Award und stellen das Projekt in ca. 10 Minuten kurz vor.

Weitere Informationen hier.

Quelle: empa