30. November 2022

Zeitumstellung beibehalten: Bauarbeiter sind keine Langschläfer!

Bauverband fürchtet um Arbeitssicherheit in den Wintermonaten

Stuttgart (pm) – Der Verband der Bauwirtschaft Baden-Württemberg ist gegen eine dauerhafte Umstellung auf Sommerzeit und fordert die Beibehaltung der jetzigen halbjährlichen Umstellungsregelung, insbesondere aus Arbeitsschutzgründen: „Die Sicherheit unserer Beschäftigten auf den Baustellen hat absolute Priorität. Bei dauerhafter Sommerzeit müssten wir die Baustellen in den Wintermonaten morgens eine Stunde länger mit Scheinwerferlicht ausleuchten. Dies kann bei aller Sorgfalt zu Lasten der Arbeitssicherheit und damit der Gesundheit unserer Beschäftigten gehen. Auch die Qualität der Bauausführung ist nicht so optimal wie bei Tageslicht“, gibt der Hauptgeschäftsführer des Verbandes, Thomas Möller, zu bedenken.

Untersuchungen hätten gezeigt, dass regelmäßige Nachtarbeit Arbeitnehmer sowohl physisch als auch psychisch beeinträchtigen. Die Beschäftigten leiden unter deutlich höheren gesundheitlichen Risiken als Tagesarbeiter. Außerdem bestehe nachts eine größere Unfallgefahr für das Baustellenpersonal. Selbst die beste künstliche Beleuchtung könne Tageshelligkeit nicht ersetzen. Die Alternative, in den Wintermonaten eine Stunde später zu beginnen, sei allerdings keine Option erklärt Möller: „Wir müssen auch die Belange unserer Beschäftigten und deren Lebensrhythmus berücksichtigen. Die meisten von ihnen haben Familie und möchten abends nicht einfach eine Stunde später nach Hause kommen. Wir müssen und möchten unser Personal pfleglich behandeln. Dazu gehören auch möglichst geregelte Arbeitszeiten. Die baden-württembergische Bauwirtschaft plädiert deshalb dafür, das jetzige System der Zeitumstellung beizubehalten.“

Angesichts der deutlich milderen Wintermonate, in denen auch in der dunklen Jahreshälfte auf den Baustellen des Landes immer öfter durchgängig gearbeitet
werden kann, rückt das Thema Arbeiten bei Dunkelheit wesentlich stärker in den Fokus als früher.

Pressemitteilung: BAUWIRTSCHAFT BADEN-WÜRTTEMBERG E.V.