30. Juni 2022

WohnZukunftsTag: Jetzt Fortschritt wagen! Für bezahlbares und klimaschonendes Wohnen

Berlin (pm) – Der WohnZukunftsTag des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW findet am 29. Juni 2022 endlich wieder in Präsenz im Berliner Tempodrom statt. Beim großen Branchentreff der sozial orientierten Wohnungswirtschaft stehen der Klimaschutz und das bezahlbare Wohnen als Schwerpunkte ganz oben auf der Agenda. Denn die Herausforderungen, um angesichts von Ukraine-Krieg, Corona-Folgen sowie Preisexplosionen die Klimaziele zu erreichen und das Wohnen trotzdem bezahlbar zu halten, sind enorm.

Als Keynote-Speaker wird Staatssekretär Dr. Rolf Bösinger aus dem Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen gemeinsam mit GdW-Präsident Axel Gedaschko den WohnZukunftsTag eröffnen und anschließend in einer Podiumsrunde diskutieren.

Neben dem Klimaschutz geht es um drei weitere Schwerpunkte: Quartiere, Digitalisierung sowie bezahlbares Bauen und Wohnen. In spannenden Vorträgen und Diskussionen werden unter anderem die Zukunft der Wärmeversorgung im Quartier, die Zeitenwende bei der Gebäudeinfrastruktur, nachhaltige Finanzierung, Wasserstoff als Energiequelle der Zukunft und wassersensible Wohnquartiere im Fokus stehen.

Besonderes Highlight auf dem diesjährigen WohnZukunftsTag: das Haus der Zukunft, das der GdW im Tempodrom aufbaut. Das zweistöckige Vorzeigehaus besteht aus nachhaltigen Holzmodulen. Im Haus der Zukunft können die Besucher ausprobieren, was im modernen Wohnungsbau zum Standard werden könnte: eine smart agierende Haustür und Beleuchtung, hochwertige und dennoch kostengünstige Recyclingmaterialien, eine Hightech-Testküche und eine moderne Brennstoffzelle als Heizung. Mit einer Virtual-Reality-Brille kann in dem Vorzeigehaus zudem eine vollständig eingerichtete Wohnung besichtigt werden.

Werfen Sie einen Blick in das Programm des WohnZukunftsTags 2022 unter www.wohnzukunftstag.de

Pressemitteilung: GdW