7. Dezember 2021

weiter bauen weiter denken – 200 Jahre Architekturfakultät der Hochschule München

200 Jahre Architekturfakultät der Hochschule München. Ein Themensemester widmet sich im Herbst dem „weiter denken und bauen“.

München (pm) – Die Architekturfakultät der Hochschule München feiert im kommenden Wintersemester einen runden und besonderen Geburtstag: 200 Jahre Architekturlehre und angewandte Ausbildung. Sie zählt damit zu den ältesten Ausbildungsstätten für Architekten in Deutschland. Ihrer Tradition als praxisorientierte Bildungseinrichtung entsprechend widmet die Fakultät zu diesem Anlass in einem Themensemester alle Lehrveranstaltungen der Masterkurse einem gemeinsamen Schwerpunkt: „Mit den Händen weiter denken“. Kreativität im Entwurf und in der Umsetzung von Architektur gehören zusammen.

200 Jahre Architekturfakultät der HM

Die heutige Architekturfakultät geht auf die Königliche Baugewerkschule zurück, die im Jahr 1822 ihren regulären Unterricht aufnahm. „Das frühe 19. Jahrhundert ist eine Zeit des Neuanfangs“, erläutert der Architekturhistoriker Prof. Karl R. Kegler. „In der Friedenszeit nach der Französischen Revolution und den Kriegen gegen Napoleon waren die Begründer der Schule der Überzeugung, dass nun die Zeit da sei, im Geist der Aufklärung ganz praktisch im Bauen und Planen zu einer besseren Welt beizutragen.“ Ungewöhnlich war zu dieser Zeit, dass sich das neue Bildungsangebot nicht an eine akademische bürgerliche Elite, sondern an Praktiker aus dem Handwerk richtete.

Dieser fortschrittliche Anspruch wird aus dem damaligen Lehrplan der Baugewerkschule deutlich, der neue Entwicklungen aus ganz Deutschland und Europa berücksichtigte. Heute sind aus der Bauschule drei Fakultäten mit unterschiedlichen Spezialisierungen hervorgegangen: Architektur, Bauingenieurwesen und Geoinformatik. Die genannten Fakultäten feiern nicht nur ein gemeinsames, sondern auch gleich ein doppeltes Jubiläum. Seit 50 Jahren sind sie Teil der 1971 gegründeten Fachhochschule München, heute Hochschule München.

Architekturfakultät: praxisorientiert und generalistisch

Die Architekturfakultät folgt mit ihren circa 590 Studierenden und 20 Professoren heute einem praxisorientierten und generalistischen Ansatz: entwerfen, konstruieren, organisieren, steuern, koordinieren. „Wenn man unsere aktuelle Lehre betrachtet, wird deutlich, dass sie neben Grundlagenwissen vor allem einen Blick in die Zukunft bietet. Sie verdeutlicht, wie sich der gesellschaftliche Wandel auch in Architektur und Städtebau abzeichnet“, erklärt Dekan Prof. Johannes Kappler. „Es ist faszinierend zu sehen, welchen Stellenwert Fragen der klimagerechten Entwicklung in neuen Stadtstrukturen oder soziale Fragen für Studierende bei der Entwicklung von Zukunftsvisionen haben.“ Aus der Sicht der Studierenden ist ein weiterer Aspekt bemerkenswert: „Teamfähigkeit überwiegt das Konkurrenzdenken“, so Evelyn Appelmann, Vertreterin der Fachschaft. „Professoren und Studierende haben einen engen und direkten Austausch. Die Lehre ist geprägt durch die Kombination aus Praxis und Theorie.“

Für alle Studierenden in den Masterkursen wird im nächsten Semester ein Wettbewerb ausgelobt. Zusätzlich zu den inhaltlichen Arbeiten in den Masterkursen werden von den Studierenden und Professoren Ausstellungen und Events vorbereitet.

 

Veranstaltungen

12. bis 21. Oktober 2021
Architektur 1822 (das Gründungsjahr der Baugewerkschule)
Ausstellung historischer Architekturbücher
aus den ersten Jahren der Baugewerkschule
Studierendenprojekt, Prof. Dr. Karl. R. Kegler
Ausstellung im Lichthof, Karlstraße 6

10. bis 21. November 2021
Jubiläumsausstellung „200 Jahre Baugewerkschule“
Fakultät für Architektur / Bauingenieruwesen / Geoinformatik
Kuratoren: Dr. Teresa Fankhänel, Stefan Gruhne
Studierende der Fakultät für Architektur

24. November bis 06. Dezember 2021
Ausstellung „Oskar Pixis (1874-1946): Architekt, München“
von Dr. Rainer Schützeichel
24. November: Eröffnung und Buchvorstellung „Oskar Pixis“

17. November 2021
Absolventenverabschiedung und
Vernissage des Jubiläumsjahresbuches

9. Dezember 2021
Buchpräsentation „Inklusionsmaschine STADT“
von Prof. Dr. Andrea Benze, Prof. Dr. Dorothee Rummel

10. Februar 2022
Öffentliche Jurysitzung zu den Arbeiten des
Themensemesters „Mit den Händen  w e i t e r  denken“

11. Februar 2022
200 Jahre: Applying Science/ Baugewerkschule München (Aula)
Eröffnung der Jubiläumswerkschau „Mit den Händen  w e i t e r  denken“
Buchpräsentation „Karlstraße 6: Staatsbauschule“
Prof. Dr. Silke Langenberg, Prof. Dr. Karl. R. Kegler, Dr. Regine Hess

11. bis 14. Februar 2022
Jubiläumswerkschau der Architekturfakultät
Ergebnisse Themensemester („Mit den Händen  w e i t e r  denken“)

Alle Präsenzveranstaltungen finden vorbehaltlich der aktuellen Coronaregelungen und des Hygienekonzepts der Hochschule München statt.

Pressemitteilung: Hochschule München