28. September 2020

Veranstaltungsreihe »Research goes Public – Bauforschung im Praxisaustausch« wird 2020 fortgesetzt

Stuttgart (pm) – Nach einem erfolgreichen Auftakt 2019 geht »Research goes Public« nun in die zweite Runde. Das Veranstaltungsformat entstand auf Initiative des Fraunhofer-Informationszentrums Raum und Bau IRB, in Kooperation mit der Internationalen Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart (IBA’27). Ziel ist es, einen Dialog zwischen Forschung, Praxis und breiter Öffentlichkeit anzustoßen. Nach der Auftaktveranstaltung 2019 zum Thema »Neue Materialien und Verfahren im Bauwesen« drehen sich die beiden Veranstaltung 2020 um das Jahresthema »Stadtklima und Grünräume« der IBA’27. Thema am 20.5.2020: Stadtklima

Die Auswirkungen des Klimawandels erfordern besonders in Städten und Ballungsräumen Anpassungen. Die Referentinnen und Referenten aus den Bereichen klimaneutrales Bauen und Stadtforschung diskutieren deshalb gemeinsam mit dem Publikum über die Frage, vor welchen Herausforderungen die Veränderung des Klimas Städte stellt und mit welchen baulichen Maßnahmen dem begegnet werden kann. Eingeladen sind Architekten, Stadtplaner, Bauforscher, Architekturstudenten und alle, die sich für das Thema »Stadtklima« interessieren.

Zu den Referenten gehören Prof. Dipl.-Ing. Matthias Rudolph von der Klasse für Gebäudetechnologie und Klimagerechtes Entwerfen an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Dipl.-Ing. Christoph Riethmüller vom Deutschen Institut für Textil und Faserforschung, Dipl. -Ing. (FH) Sandra Sieber von der TU Darmstadt, Fachgebiet Entwerfen und Freiraumplanung und Prof. Dr.-Ing. Heidi Sinning von der FH Erfurt, Institut für Stadtforschung, Planung und Kommunikation sowie Silke Drautz, vom Amt für Umweltschutz der Landeshauptstadt Stuttgart. Das Format setzt auf Dialog: Neben Impulsvorträgen findet im Open-Space-Forum ein Austausch zwischen Teilnehmern und Experten statt. An der abschließenden Podiumsdiskussion beteiligen sich neben den Referenten auch Andreas Hofer, Intendant der IBA’27, sowie Christine von Raven von Stadtlücken e.V.

Pressemitteilung: Fraunhofer-Informationszentrum Raum und Bau IRB