5. März 2024

Urbanes Community-Living im Alter: Das VILVIF Hamburg feiert Richtfest!

(c) Unibail-Rodamco-Westfield Germany

Hamburg (pm) – Das Fundament steht: Garbe Immobilien-Projekte erreicht mit der Fertigstellung des Rohbaus den nächsten Meilenstein des eigenen Senior-Living-Projektes, das mit einem Investitionsvolumen von 140 Millionen Euro zukünftig 186 Mietwohnungen für Best-Ager inmitten der HafenCity schafft. Gemeinsam mit 250 Gästen feierten Tobias Hertwig, Fabian von Köppen und Dirk Heidkämper, Geschäftsführung Garbe Immobilien-Projekte, mit den über 100 beteiligten Bauschaffenden Richtfest. Zu Gast waren neben Dr. Andreas Kleinau, Vorsitzender der Geschäftsführung der HafenCity Hamburg GmbH, Bruno Escur, Director of Development für das Westfield Hamburg-Überseequartier von Unibail-Rodamco-Westfield, Olaf Goebel, Geschäftsführer der SWS sowie Peter Czekay, Associate Projektleitung léonwohlhage Architekten.

„Ein großer Dank geht an alle Handwerker:innen und Beteiligten, die dieses Projekt gemeinsam mit uns erst möglich gemacht haben. Wir befinden uns hier auf einer der komplexesten innerstädtischen Baustellen Hamburgs, die tagtäglich eine Vielzahl logistischer Herausforderungen mit sich bringt. Dass wir dennoch im Zeitplan liegen, ist auch ein Zeugnis für die hervorragende Zusammenarbeit der unterschiedlichsten Gewerke und unserem starken Projektsteuerungsteam.“, bedankte sich Tobias Hertwig bei den Anwesenden. Fabian von Köppen ergänzt: „Mit Projekten wie diesen möchten wir Best-Agern wieder mehr Raum in unseren städtischen Strukturen und unserer Gesellschaft bieten. Gleichzeitig zeigen wir, dass mit dem richtigen Fundament ein selbstbestimmtes und vielfältiges Leben auch im Alter möglich ist. An einem urbanen Standort wie diesem können die zukünftigen Bewohner:innen von den verschiedensten Angeboten profitieren, um ihren Alltag zu gestalten. Die Bedürfnisse und Wünsche haben sich verändert und genau diesen müssen wir auch in der Verfügbarkeit von entsprechenden Angeboten nachkommen.“ Die Lage im Herzen der HafenCity im Westfield Hamburg-Überseequartier unterstreicht diesen Faktor: Das Projekt liegt unmittelbar an der Elbe, darüber hinaus sind zahlreiche Gastronomie- und Freizeit-Angebote, öffentliche Verkehrsmittel sowie die Elbphilharmonie fußläufig erreichbar.

So betonte auch Herr Dr. Andreas Kleinau, Vorsitzender der Geschäftsführung der HafenCity Hamburg GmbH: „Das Überseequartier zeigt mit seinem intelligentem Nutzungsmix aus Handel, Unterhaltung, Touristik, Arbeit und eben auch Wohnen auf, wohin sich attraktive Innenstädte entwickeln müssen und setzt damit Maßstäbe. Dieses Senior-Living-Konzept als spezielles Angebot für die sogenannten Best-Ager liegt im gesellschaftlichen Trend, denn viele ältere Menschen wünschen sich inmitten des urbanen Lebens der Innenstädte zu leben und zu verbleiben.

Die 186 speziell für Best-Ager konzipierten Wohnungen verteilen sich auf einer Bruttogeschossfläche von ca. 21.400 Quadratmetern. Die Mietwohnungen verfügen über mindestens 40 Quadratmeter und werden durch einen begrünten Innenhof für die Bewohner:innen ergänzt, der als Dachgarten mit einer Gesamtnutzungsfläche von 1500 Quadratmetern über dem Retailbereich liegt. Vor allem die Gemeinschafts- und Serviceflächen ermöglichen zusammen mit der barrierefreien Bauweise ein selbstbestimmtes und gemeinschaftliches Wohnen. Der architektonische Entwurf des Projekts stammt von léonwohlhage Architekten.
Die Freilegung der ersten Fassadenseiten sowie die Fertigstellung der individuellen Musterwohnungen ist für das dritte Quartal 2023 geplant. Die Vermarktung der Wohnungen mit Quadratmeterpreisen im gehobenen Preissegment startet voraussichtlich im dritten Quartal 2023 und erfolgt durch den Betreiber SWS Sophienhaus Wohnbetreuungs- und Servicegesellschaft mbH. Die Fertigstellung ist für Q2 2024 geplant.

Pressemitteilung: Garbe Immobilien-Projekte GmbH