13. Juli 2024

Umwelt nachhaltig gestalten: Fakultät Architektur, Bau und Umwelt der HSB verleiht Studienpreise

Ausgezeichnet mit dem Karl-Engeland-Preis 2023 und Peter-Wefing-Förderpreis 2023 (von links): Georgio Leogrande, Jesse Henrik Rahn, Carmen Müller und Amelie Krug. © HSB - Jessica Ammann

Bremen (pm) – Georgio Leogrande erhielt die mit 2.500 Euro dotierte Auszeichnung für seine Abschlussarbeit. Die Thesis im Masterstudiengang Architektur / Environmental Design mit dem Titel „Ein Wohn- und Geschäftsgebäude im sozial-ökologischen Modellquartier Stadtleben Ellener Hof“ überzeugte die Jury auf mehreren Ebenen: Sowohl die innere Organisation, deren räumliche Umsetzung und die Fassadengestaltung wie auch die Detailierung und Auseinandersetzung mit Themen der Nachhaltigkeit stellen in der Summe einen schlüssigen, gelungenen Entwurf dar. „Die Arbeit von Giorgio Leogrande vereint in vorbildlicher Weise gestalterische und konstruktive Aspekte und wurde deshalb für den Karl-Engeland Preis ausgewählt.“, lobt Jurymitglied Birgit Westphal.

Jesse Henrik Rahn erhielt im gleichen Studiengang für seine Masterthesis „Erweiterung der Bibliotheca Hertziana – Eine Bibliothek für das Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte in Rom“ eine Anerkennung, die mit einem Preisgeld von 500 Euro dotiert war.

Peter-Wefing-Förderpreis 2023 für zwei Bachelorarbeiten

In diesem Jahr ehrte die Jury zwei Bachelorarbeiten aus dem Internationalen Studiengang Umwelttechnik mit dem Peter-Wefing-Förderpreis 2023. Sie sind jeweils mit 750 Euro dotiert. Die Abschlussarbeit „Bewertung und Vergleich spezifischer und allgemeiner Treibhausgasemissionsfaktoren im Gütertransport am Beispiel ausgewählter Handelsstrecken“ von Carmen Müller überzeugte die Jury mit ihrer stringenten wissenschaftlichen Vorgehensweise. Die Studentin analysierte am Beispiel zweier eurozentrischer Handelsrouten die Lieferketten sowie deren Auswirkungen auf die Treibhausgasemissionen auf Basis der europäischen DIN EN 16258. Dabei handelt es sich um ein Rahmenwerk für Unternehmen der Logistikbranche, um Energieverbräuche und Treibhausgasemissionen für eine beliebige Transportdienstleistung mit einem einheitlichen Standard zu erfassen, zu bewerten und transparent zu kommunizieren.

Amelie Krug wurde für ihre Bachelorarbeit „Quantifizierung von Volumenstromschwankungen in einer LVP-Sortieranlage – Der Einfluss der Zerkleinerung auf die Gleichmäßigkeit“ ausgezeichnet. Sie führte im Regelbetrieb Versuche in einer Sortieranlage in Zwolle (Niederlande) durch, um einen möglichst hohen Anteil des inhomogenen Abfallinputs dem Recycling zuführen zu können.

Informationen zum Karl-Engeland-Preis

Der Karl-Engeland-Preis wird von der Familie des Bauunternehmers und Förderers der Hochschule Bremen Karl Engeland gestiftet. Mit der Verleihung des Karl-Engeland-Preises werden hervorragende Abschlussarbeiten aus den Studiengängen der Fakultät Architektur, Bau und Umwelt an der HSB ausgezeichnet, die gestalterische und konstruktive Aspekte vorbildlich vereinen. 2023 gehörten der Jury die Architekt:innen Birgit Westphal und Christian Felgendreher an sowie die Beratenden Ingenieur:innen Dr. Maike Timm und Torsten Sasse an.

Der Peter-Wefing-Förderpreis

Der Peter-Wefing-Förderpreis wurde der Hochschule Bremen von Kaufmann Peter Wefing gestiftet. Er wird seit 2001 jährlich verliehen. Die Auszeichnung ist für hervorragende Bachelor- und Master-Arbeiten aus den Studiengängen der Abteilung Bau und Umwelt der Hochschule Bremen gedacht, die besondere baukulturelle, theoretische und konstruktive Kompetenzen auf wissenschaftlichem Niveau aufweisen. Im Jahr 2023 gehörten der Jury an: Prof. Dr Marc Gutermann (Vorsitz), Prof. Dr. Stephan Lochte-Holtgreven, Professor Horst Bellmer, Prof. Dr. Jana von Horn und Eva Maria Boehme (Vertreterin der Wefing-Stiftung).

„Wir gratulieren den Preisträger:innen ganz herzlich und bedanken uns bei der Familie des Förderers Karl Engeland, der Peter-Wefing-Stiftung, vertreten durch Eva Maria Boehme, und den Jurymitgliedern für die Verleihung der beiden Studienpreise“, so die Dekanin Professorin Ulrike Mansfeld. Sie verlieh die Auszeichnungen im Zuge der Erstsemesterbegrüßung der Fakultät, die am 16. Oktober 2023 an der School of Architecture Bremen stattgefunden hatte.

Die Preisträger des Karl-Engeland-Preises im Überblick:

1. Preis, dotiert mit 2.500 Euro Preisgeld:

Masterthesis: Ein Wohn- und Geschäftsgebäude im sozial-ökologischen Modellquartier „Stadtleben Ellener Hof“

Entwurfsverfasser: Georgio Leogrande

Erstprüfer: Prof. Clemens Bonnen

Zweitprüfer: Frank Püffel

Anerkennung, dotiert mit 500 Euro Preisgeld:

Masterthesis: Erweiterung der Bibliotheca Hertziana – Eine Bibliothek für das Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte in Rom

Entwurfsverfasser: Jesse Henrik Rahn

Erstprüferin: Prof. Dr.-Ing. Claudia Kromrei

Zweitprüfer: Prof. Dr. -Ing. Martin Speth

Die Preisträgerinnen des Peter-Wefing-Förderpreises im Überblick:

Peter-Wefing-Förderpreis, dotiert mit 750 Euro Preisgeld:

Bachelorthesis: „Bewertung und Vergleich spezifischer und allgemeiner Treibhausgasemissionsfaktoren im Gütertransport am Beispiel ausgewählter Handelsstrecken“

Entwurfsverfasserin: Carmen Müller

Erstbetreuer: Prof. Dr. Jürgen Knies, Hochschule Bremen

Zweitbetreuerin: Dr. Ayla S. Nawaz, ctrl+s GmbH

Peter-Wefing-Förderpreis, dotiert mit 750 Euro Preisgeld:

Bachelorthesis: „Quantifizierung von Volumenstromschwankungen in einer LVP-Sortieranlage. Der Einfluss der Zerkleinerung auf die Gleichmäßigkeit.“

Entwurfsverfasserin: Amelie Krug

Erstbetreuerin: Prof. Dr.-Ing. Silke Eckardt, Hochschule Bremen

Zweitbetreuer: Dr. Bastian Küppers, Stadler Anlagenbau GmbH

Quelle: Hochschule Bremen (HSB)