25. Mai 2024

ULI: aedifion gewinnt in Deutschland die PropTech Innovation Challenge

aedifion Gründer (v.l.n.r.): Dr.-Ing Johannes Fütterer, Erik Brümmendorf, Dr. rer. nat. Jan Henrik Ziegeldorf, Felix Dorner. Copyright Markus Quabach

Frankfurt am Main (pm) – aedifion hat in Deutschland die erste PropTech Innovation Challenge (PIC) gewonnen. Das Urban Land Institute (ULI) schreibt den Preis europaweit aus, um junge #Citychanger zu suchen. In sechs europäischen Regionen wurde jeweils ein Vorentscheid durch eine Fachjury durchgeführt, aus dem in Deutschland aedifion hervorging. Die jeweiligen Gewinner werden jetzt folgend an der Europa-Endrunde teilnehmen.

Mit der PIC hat sich das ULI zum Ziel gesetzt, Innovationen aus den Bereichen Immobilienwirtschaft, Technologie und Startups zusammenzubringen und das innovativste Konzept zur Lösung der dringendsten Herausforderungen unserer Städte auszuzeichnen. Bewerben konnten sich europäische PropTechs, die neuartige, skalierbare und wettbewerbsfähige Lösungen entwickelt haben. Die Bewerbungskategorien orientierten sich an den drei Hauptzielen der ULI-Mission:

  • Dekarbonisierung und Net Zero
  • Erschwinglichkeit von Wohnraum verbessern
  • Ausbildung der nächsten Generation von Führungskräften

Niklas Kohl, Schroders Capital Real Estate und ULI PIC Champion für Deutschland und damit für den Wettbewerb vor Ort verantwortlich: „aedifion zeigt als skalierbares Plattformkonzept eindrucksvoll, mit welchen innovativen, ingenieurs- und informationstechnischen Lösungen die großen Hebel der Dekarbonisierung identifiziert und angegangen werden können. Insbesondere für das Bestandsmanagement bzw. den Gebäudebetrieb ist dies ein Schlüssel für die Zukunft der Immobilienwirtschaft.“

Neben der erhöhten Reichweite und Sichtbarkeit sowie der Vernetzung zu Top-Citychangern der Branche werden für die Gewinner folgende Preise vergeben:

Für den Gewinner in Deutschland: Teilnahme an der ULI Podcast-Episode „New Real Estate Vangard: PIC Edition“, ULI Europa Mitgliedschaft.

Für den Gewinner auf Europaebene: ULI Podcast Episode „New Real Estate Vangard“, ULI Europa Mitgliedschaft, Einladung zum ULI C-Change Summit inklusive Preisverleihung, Ticket für die ULI Europakonferenz 2024 in Mailand.

Dr.-Ing. Johannes Fütterer, CEO & Co-Founder von aedifion: „Wir freuen uns ungemein über die Auszeichnung bei der allerersten ULI PropTech Innovation Challenge. Der 1. Platz zeigt uns, dass wir mit unserem Thema einer ganzheitlichen Betriebsoptimierung von Datenerhebung- und -bereitstellung über Analyse und autonomer, prädiktiver Optimierung auf dem richtigen Weg sind. Mit unserer Cloud-Plattform möchten wir Asset Managern die Hoheit über ihr gesamtes Portfolio ermöglichen und sie aktiv bei der Dekarbonisierung unterstützen.

Mit der reinen Betriebsoptimierung hören wir jedoch nicht auf: Wir wollen Gebäude ganzheitlich besser machen. Daher begleiten wir die Entwicklung von Sanierungsfahrplänen und unterstützen die Umsetzung von Teilsanierungsmaßnahmen.

Und wie geht es weiter? Wir arbeiten bereits heute aktiv daran, Gebäude zum netzinteraktiven Bestandteil im Energiesystem der Zukunft zu machen, z.B. durch einen vorausschauenden Betrieb und Demand Side Management. Wir sind überzeugt, dass Energieeffizienz und perspektivisch netzinteraktiver Betrieb die Schlüssel zur Energiewende sind.“

Sabine Georgi, Geschäftsführerin des ULI in Deutschland, Österreich, Schweiz: „Unsere urbanen Lebensräume stehen vor immensen Herausforderungen und wir brauchen innovative Lösungsansätze, um Städte auch in Zukunft lebenswert gestalten zu können. Die PIC hat gezeigt, dass der Markt nicht nur großartige Ideen bereithält, sondern es auch (junge) Menschen gibt, die den Mut haben diese umsetzen. Wir sind überzeugt, dass wir mit dem Gewinner ein Unternehmen gefunden haben, welches uns erheblich dabei unterstützt, in der Dekarbonisierung nach vorn zu kommen: Durch den Einsatz von aedifion kann ein erheblicher Anteil des CO2-Ausstoßes von Gebäuden eingespart werden, da diese bedarfs- und nutzergerecht gesteuert werden und somit nicht dauerhaft und zu 100 Prozent unter Volldampf fahren, obwohl das gar nicht zu jedem Zeitpunkt notwendig ist. Ich gratuliere allen Finalistinnen und Finalisten und natürlich dem Gewinner aedifion mit Dr.-Ing. Johannes Fütterer – weiter so!“

Organisiert wurde der Wettbewerb in Deutschland durch aktive ULI Young Leader-Mitglieder: Niklas Kohl, ULI Frankfurt, gemeinsam mit dem Düsseldorfer ULI-Team, bestehend aus Mareike Fuhg, Malte Leschewitz und Tim Wilke.

Jurymitglieder der PIC in Deutschland (in alphabetischer Reihenfolge):

Julia Arlt, Global Digital Real Estate Leader, PwC
Klaus Dederichs, Partner, Drees & Sommer und Product Council Chair Smart Cities
Jens Fieber, Executive Commercial Director Germany, EDGE, bis 1.07.2023 Young Leader Chair Deutschland
Sabine Georgi, Executive Director, ULI Germany/Austria/Switzerland
Niklas Kohl, Investment Manager, Schroders Capital Real Estate
Fabian König, Investment Manager, PropTech1 Ventures
Dr. Michael Nauta, Underwriter M&A, DUAL Europe, ULI Germany NEXT Committee Member
Carl von Stechow, stellvertretender Vorsitzender, GPTI und Geschäftsführer, Cube Real Estate Nord
Dr. Markus Wiedenmann, CEO Art-Invest Real Estate Management & ULI Germany Chair

Quelle: Urban Land Institute (ULI)