23. Juni 2018

REM-Studiengang: Interdisziplinär, praxisorientiert, nachhaltig

Der Weiterbildungsstudiengang Real Estate Management ist neues Mitglied im Zentralen Immobilien Ausschuss e.V.

Berlin (pm) – Der ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss hat ein neues außerordentliches Mitglied: Der Weiterbildungsstudiengang REM – Real Estate Management der TU Berlin wurde unlängst aufgenommen. Der ZIA ist der Spitzenverband der Immobilienwirtschaft.

Der REM-Studiengang steht für eine prozessorientierte interdisziplinäre, wissenschaftlich fundierte Ausbildung, die insbesondere Themen des Stakeholder-Managements, der Verknüpfung verschiedener Interessenslagen und die Entwicklung von praxisnahen Machbarkeitsstudien im Rahmen der Immobilien- und Standortentwicklung zum Inhalt hat. Diese Ziele sollen künftig in einer für beide Seiten förderlichen Kooperation zusammengeführt werden.

„Mit dem Weiterbildungsstudiengang REM der TU Berlin haben wir einen weiteren renommierten akademischen Partner gewinnen können, der als anerkannte Forschungs- und Ausbildungsstätte seine hohe Expertise künftig auch in den ZIA einbringen wird“, sagt Dr. Andreas Mattner, Präsident des ZIA. „Wir freuen uns sehr über das Engagement und auf die zukünftige Zusammenarbeit.“ Der ZIA fördert und begleitet geeignete Maßnahmen zum Erhalt und zur Verbesserung des wirtschaftlichen, rechtlichen, steuerlichen und politischen Umfelds der Branche.

Der Masterstudiengang ist ein Weiterbildungsstudiengang, der als Teilzeitstudium neben einer beruflichen Tätigkeit angeboten wird und in der Fakultät VI Bauen Planen Umwelt an der TU Berlin angesiedelt ist. Mit einer Dauer von vier Semestern entspricht er einem einjährigen Vollzeitstudiengang. Das thematische Spektrum des Studiengangs orientiert sich am gesamten Lebenszyklus baulich-räumlicher Projekte und geht von der Standort-, über die Projektentwicklung bis in das Facility Management. Daraus folgen Interdisziplinarität, ein integraler Ansatz und Praxisorientierung. Der Bezugsrahmen für den Studiengang ist das Konzept der Nachhaltigkeit mit den Elementen Ökonomie, Ökologie, sozio-kultureller Kontext und Governance.

„Unser Studiengang passt ideal zur breiten thematischem Ausrichtung des ZIA, die das gesamte Spektrum der immobilienwirtschaftlichen Wertschöpfungskette abdeckt“, sagt Prof. Dr. Kristin Wellner, Fachgebietsleiterin Planungs- und Bauökonomie/Immobilienwirtschaft an der TU Berlin und Studiengangsverantwortliche. „Wir freuen uns darauf, Teil des ZIA zu sein.“

Pressemitteilung: TU Berlin