20. April 2021

Studienpreis Konrad Wachsmann 2019

Preisträger: Justus Schweer, David Freeman, Anna Sachs, Lucas Klinkenbusch, Konstantin Taraba, Miriam Reihl, Tim Märtens (c) André Schulze

Leipzig (pm) – Zum 6. Mal wurde der Studienpreis Konrad Wachsmann, inzwischen gemeinsam von den BDA-Landesverbänden Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg ausgelobt und entschieden. Die feierliche Preisverleihung fand am 20.09.2019 im Konrad-Wachsmann-Haus in Niesky unter reger Beteiligung statt.

Nach einem Sektempfang und den Grußworten der Bürgermeisterin von Niesky stellten Uwe Brösdorf (Vorsitzender LV Sachsen) und Dirk Bopst (Vorsitzender LV Brandenburg und dieses Jahr auch Vorsitzender des Preisgerichtes) die Preisträger und Anerkennungen vor und verliehen die Auszeichnungen. Dann hatten die Verfasser der insgesamt sieben prämierten Arbeiten selbst Gelegenheit, ihre Ideen zu präsentieren:

Preis: David Wendelin Freeman, FH Erfurt: „Schule neu denken“

Preis: Barbara Herschel. Kaspar Jamme, Justus Schweer, Bauhaus-Universität Weimar: „Radius 1-3“

Preis: Lucas Klinkenbusch, TU Dresden: „Sennerei Chiemgauer Alpen“

Preis: Tim Niklas Märtens, Bauhaus-Universität Weimar: „ Grundschule am Lene-Voigt-Park in Leipzig“

Preis: Konstantin Taraba, HTWK Leipzig: „Angolo di Acciaio“

Anerkennung: Miriam Reihl, Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle: „Oasen in Beton“

Anerkennung: Anna Sachs, FH Potsdam: „Urania³“

Es wurde an diesem Abend noch viel geredet und bis in die Morgenstunden gefeiert. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch eine Besichtigung der Holzhaussiedlung und einem Rundgang durch die Wachsmannausstellung im Haus. Der Höhepunkt war dann wieder die Knotenolympiade (Zusammensetzen des Wachsmann-Knotens) bei der sich alle zeitlich messen konnten. Nach einem gemeinsamen Mittagessen gingen alle mit vielen Eindrücken im Gepäck auseinander.

Die Broschüre mit allen Arbeiten ist über die entsprechenden Landesverbände erhältlich.

Pressemitteilung: Bund Deutscher Architekten Landesverband Sachsen e. V.