2. Dezember 2020

Stadtgut Blankenfelde e.V. mit Julius Berger Preis für Stadtentwicklung ausgezeichnet

Stadtgut Blankenfelde (c) Architekturpreis Berlin e. V.

Berlin (pm) – Der Verein Stadtgut Blankenfelde e.V. erhält für sein großes Engagement den Julius Berger Preis 2020. Ihm ist es zu verdanken, dass gemeinsam mit der Stiftung Trias und der SelbstBau eG das historisch bedeutsame Stadtgut Blankenfelde vor dem Verfall gerettet werden konnte. Neben der gemeinschaftlichen Initiative überzeugte die Jury die gelungene „Berliner Mischung“ aus Wohnen, Arbeiten und Sozialem, die auf dem Areal entstanden ist. Auch die ökologische Ausrichtung des Stadtguts wurde als vorbildlich erachtet.

Der Julius Berger Preis für Stadtentwicklung würdigt einen beispielgebenden unternehmerischen Beitrag zur Berliner Stadtentwicklung. Er wurde von der Groth Gruppe zum Andenken an den bedeutenden Berliner Tiefbauunternehmer Julius Berger gestiftet und mit einem Preisgeld in Höhe von 7.500 € dotiert.

Der Verein Architekturpreis Berlin hatte die Berliner Senate für Wirtschaft und Stadtentwicklung, die Bau- und Wirtschaftsstadträte der Berliner Bezirke sowie Berliner Wirtschaftsverbände gebeten, preiswürdige Projekte zu benennen. Auch der Verein Architekturpreis Berlin selbst hatte Vorschläge unterbreitet.

Aus den Vorschlägen nahm die Jury drei Projekte in die engere Wahl:

Stadtgut Blankenfelde: Gemeinnütziges Natur-, Kultur-, Lebens- und Arbeitsprojekt

Atelierhaus Mengerzeile: Kunst, Arbeit, Kultur

Gaswerksiedlung: Neuer Hotspot für die Kleinkunst- und Kulturszene

 

Der Jury gehörten an:

Vera Gäde-Butzlaff (Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Berlin),
Volker Hassemer (Vorstandsvorsitzender der Stiftung Zukunft Berlin),
Rainer Kieschke (Vorstand Architekturpreis Berlin e.V. und Geschäftsführer bei der Groth Gruppe) und
Florian Mausbach (Vorstandsvorsitzender Architekturpreis Berlin e.V.).

Die Preisverleihung ist Pandemie-bedingt auf 2021 verschoben. Sie findet im Rahmen der Verleihung des ArchitekturPreis Berlin statt.

Pressemitteilung: Architekturpreis Berlin e. V.