17. Mai 2022

Pure Wohnlichkeit zum Wohlfühlen im Bad

Cecilie Manz im Interview

(c) Duravit AG

Hornberg (pm) – Seit der Einführung der Serie Luv hat sich der nordische Stil im Badezimmer etabliert. Die dänische Designerin Cecilie Manz kreiert durch die puristische Formsprache skandinavisches Lebensgefühl, das eine neue Wohlfühlatmosphäre erzeugt. Bis ins Detail durchdachte Materialbeschaffenheit und feine Haptik betonen die weichen Formen und die stringente Geometrie. Perfekt abgestimmte Farbkombinationen vollenden das Gesamtbild.

 

Cecilie Manz im Interview (c) Duravit AG

 

Welches Gefühl verbinden Sie mit der Badserie Luv, die Sie für Duravit entworfen haben?

Für mich ist Luv pure Wohnlichkeit zum Wohlfühlen – natürlich, unkompliziert und unaufdringlich.

 

Worauf legen Sie in einem Bad besonderen Wert?

Das Bad ist einer der intimsten Räume, hier zählen für mich Eigenschaften wie „sauber“, „funktional“ und „komfortabel“. Alles sollte hygienisch und einfach zu pflegen sein, gut funktionieren und gleichzeitig möchte ich mich mit den Materialien, Farben und der gesamten Atmosphäre wohl fühlen. Im Bad findet für mich der ‚Spa-Moment des Alltags‘ statt.

 

Die Farben und Oberflächen, die Sie für die Badserie Luv ausgewählt haben, strahlen eine natürliche Wärme aus, sind aber trotzdem modern. Woher nehmen Sie Ihre Inspiration?

Häufig findet man ja im Bad kühle und klare Farben. Da das Design von Luv sehr pur ist, war es mir wichtig, mit dezenten, natürlichen Farbtönen eine wohnliche und behagliche Komponente zu schaffen.

In der Natur finde ich oft Inspiration für Farben, in meiner Tasche finden sich auch immer ein oder zwei Kieselsteine.

 

Was war für Sie die größte Herausforderung bei der Gestaltung von Einrichtungsobjekten für das Bad?

Ich bin mir gar nicht so sicher, ob es einen großen Unterschied macht, ob man ein Möbelstück für das Bad, das Wohnzimmer oder die Küche entwirft. Im Designprozess ist es die gleiche Herangehensweise und wir durchlaufen auch die gleichen Mechanismen. Aber in gewisser Weise ist die Verantwortung größer: Beim Bad fühlt es sich für mich so an, als ob jedes einzelne Objekt, das ich entwerfe auf die jeweilige Person zugeschnitten ist, die es kauft. Vielleicht, weil jedes Objekt in diesem Raum so bedeutend ist. Man kann z.B. viele verschiedene Stühle in seiner Wohnung haben und immer wieder neu wählen, welchen davon man benutzt. Man arrangiert sein Zuhause und stellt andauernd Dinge um. Im Bad geht das nicht so einfach. Deshalb glaube ich auch, dass die Entscheidungen der Menschen viel bewusster sind, wenn es um die Badeinrichtung geht.

 

Haben Sie den Eindruck, dass sich die Wünsche in Sachen Badeinrichtung verändern?

Es scheint, dass unsere Bäder immer größer werden, aber es gibt eben durchaus auch die sehr kleinen Bäder, in denen alles effizient untergebracht werden muss. Egal wie, der Komfort aus den anderen Räumen der Wohnung soll möglichst auf das Bad übertragen werden: warme Farben, natürliche Materialien, Wohlfühlatmosphäre sowie erfinderische Lösungen für die Reinigung und einen geringeren Wasserverbrauch.

 

Pressemitteilung: Duravit AG