3. Dezember 2021

polis Convention 2021: Hamburger Unternehmen präsentieren sich auf dem Gemeinschaftsstand NORDLOUNGE

Robert C. Spies, HBB, Schenk Fleischhaker Architekten und Drees & Sommer sind als Aussteller auf der anerkannten Messe vertreten

Hamburg (pm) – Als eine der ersten Messen bundesweit wird die polis Convention 2021, die führende Messe für Stadt- und Projektentwicklung, wieder Leben in die Messehallen einziehen lassen. Am 15. und 16. September 2021 treten Akteur:innen sowie Entscheider:innen der Immobilienwirtschaft in den Alten Schmiedehallen auf dem Areal Böhler in Düsseldorf in einen persönlichen Dialog mit Kommunen, Architekt:innen, Stadtplaner:innen und Projektentwickler:innen. Auch in diesem Jahr nehmen vier renommierte Hamburger Unternehmen als Standpartner der NORDLOUNGE an der Messe teil. Neben dem Immobilienberatungshaus Robert C. Spies, seit Jahren Initiator und Partner der NORDLOUNGE, sind HBB Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft, Schenk Fleischhaker Architekten sowie Drees & Sommer Mitglieder des Gemeinschaftsstandes. Logo-Partner ist der Projektentwickler HAMBURG TEAM.

NORDLOUNGE-Mitglieder erwarten konstruktive Gespräche   

„Die polis Convention hat sich mittlerweile als namhaftes und ausgezeichnetes Format in der Immobilienbranche etabliert. Wir erwarten erneut einen regen Austausch zu entscheidenden immobilienwirtschaftlichen Themen und Trends unserer Zeit sowie spannende Zukunftsvisionen von urbanen Pionieren. Schließlich werden die Stadtentwicklungsthemen zunehmend komplexer und vielschichtiger. Angesichts dieser Tatsache ist die polis Convention als Austauschplattform und Inspirationsquelle enorm relevant für uns und bietet einen Mehrwert für alle Beteiligten“, sagt Andreas Fuchs, Geschäftsleiter für den Bereich Projekte & Entwicklung bei Robert C. Spies.

Ähnlich formuliert es auch die HBB Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft: „Die HBB ist Ausstellerin der ersten Stunde. Daher freuen wir uns besonders auf interessante, persönliche Gespräche und neue Kontakte. Wir befinden uns in einer Zeit der Veränderungen, was für uns bedeutet, neue Themen und Projektideen aufzugreifen, alte Muster aufzubrechen und Bewährtes zu optimieren. Die polis Convention bietet hierfür eine wertvolle Plattform.“

Geschäftsführender Gesellschafter Stefan Fleischhaker von Schenk Fleischhaker Architekten ist ebenfalls auf die diesjährige polis Convention gespannt: „Die Entwicklung von zukunftsweisenden Quartieren – nutzungsgemischt, identitätsstiftend und nachhaltig – ist einer unserer Schwerpunkte. Die polis bietet hierfür den passenden Rahmen, um mit allen beteiligten Akteuren in den unmittelbaren Austausch zu kommen. Ich freue mich auf die persönlichen Gespräche und das gemeinsame Weiterdenken der kommenden Quartiere.“

Drees & Sommer, langjähriges NORDLOUNGE-Mitglied, sieht die polis auch als Plattform, um auf das Handlungspotenzial zu baukulturellen Themen und gegenwärtigen Herausforderungen in Stadt- und Projektentwicklung hinzuweisen: „Im Zuge von Green Deal und ESG kommen auf die Baubranche große Herausforderungen zu. Wir müssen grüner werden, weniger Flächen versiegeln und einen positiven Beitrag zur Biodiversität leisten. Wir setzen daher bei Projekten auf kreislauffähige Verfahren, um Baumaterialien nach dem Abriss ein zweites Leben zu geben. Gebäude wandeln sich auf diese Weise zu einer Materialbank, die am Ende ihrer Nutzungszeit nicht auf dem Müll landen, sondern ihre Ressourcen wieder für neue Bauprojekte freigeben. Angewendet auf ganze Städte schlummern hier riesige Rohstoffdepots.“

Die polis Convention findet zukünftig als hybrides Format statt       

Auf der seit 2015 stattfindenden polis Convention versammeln sich alle, die die Städte in lebens- und liebenswerte Räume transformieren wollen. 90 Prozent der Flächen sind in diesem Jahr bereits ausgebucht. Ein deutliches Zeichen, dass die Branche wieder bereit ist für ein analoges Zusammentreffen. Nachdem sich die digitale Premiere in 2020 erfolgreich bewährt hat, wird die polis Convention 2021 nun zukünftig als hybrides Format stattfinden. Mit Streams des Kongresses, einer virtuell begehbaren Messehalle in 3D und Online-Netzwerktools haben Interessierte die Möglichkeit, von überall an der Messe teilzunehmen. Am Abend des ersten Messetages wird darüber hinaus der angesehene polis Award für herausragende Projekte, die über ihren eigenen Rahmen hinaus einen Beitrag für das öffentliche Wohl einer Stadt erbringen, verliehen. In der Jury des polis Award 2021 unter Vorsitz von Reiner Nagel, Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung Baukultur, sitzen unter anderem auch Andreas Fuchs von Robert C. Spies und Harald Ortner von der HBB.

Pressemitteilung: Robert C. Spies KG