25. August 2019

polis Awards 2019: Zweiter Platz für Bonner Hotelprojekt der Landmarken AG

Silber-Gewinner bei den polis Awards (v.l.n.r.): Jens Kreiterling und Frederike Stark (Landmarken AG), Jasna Moritz, Gerd Wittfeld (kadawittfeldarchitektur), Landschaftsarchitekt Stephan Lenzen (RMP) und Kilian Kada (kadawittfeldarchitektur). (c) Landmarken AG

Düsseldorf (pm) – Das Hotelprojekt am Erzbergerufer in Bonn gehört zu den besten Projektentwicklungen in Deutschland. Bei der Verleihung der begehrten polis Awards am Mittwochabend in Düsseldorf wurde das Projekt der Landmarken AG, das weit über die herkömmliche Realisierung eines innerstädtischen Hotelkomplexes hinaus geht, mit dem zweiten Platz in der Kategorie Reaktivierte Zentren ausgezeichnet.

Die Jury würdigte „ein wesentliches Stück Stadtreparatur“, wie es Elisabeth Gendziorra in ihrer Laudatio sagte. „Den Bonnern wird ein Stück Stadt am Rhein zurückgegeben. Nicht nur Hotelgäste, sondern eine ganze Stadtgesellschaft wird zukünftig von der neuen Aufenthaltsqualität profitieren“, so die Geschäftsführerin des BFW Landesverbands Nordrhein-Westfalen.

Den Zuschlag für die Hotelentwicklung hatte die Landmarken AG in einem städtischen Investorenauswahlverfahren erhalten. Das Konzept wurde gemeinsam mit kadawittfeldarchitektur und RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitektur eingereicht. „Direkt am Rhein entwickeln wir einen Kulturstandort und Treffpunkt für alle Bonner und ihre Gäste. Toll, dass die Jury dieses außergewöhnliche Konzept für Bonn so gewürdigt hat“, sagte Landmarken-Vorstand Jens Kreiterling am Rande der Preisverleihung. „Wir beleben ein zuletzt vernachlässigtes Quartier neu und verbinden die wirtschaftliche Entwicklung eines Hotels mit gesellschaftlichem Nutzen für alle.“

Das Hotel am Erzbergerufer wird zum Kulturstandort und Treffpunkt für alle. Visualisierung (c) kadawittfeldarchitektur / Rendertaxi

Rund 120 kooperative Bewerbungen von über 400 Akteuren aus ganz Deutschland waren für die insgesamt fünf Kategorien des polis Awards eingereicht worden. Verliehen wird er in Anerkennung engagierter und kooperativer Lösungen für die allgegenwärtigen Herausforderungen der Städte. Die Verleihung fand im Rahmen der polis Convention in Düsseldorf statt. Bei der Fachmesse für Stadt- und Projektentwicklung ist die Landmarken AG auch als Partner am Stand der Stadt Aachen vertreten.

Pressemitteilung: Landmarken AG