15. August 2022

Patzschke Architekten gewinnen mit Townhouse in Berlin-Mitte ersten Platz beim BDA-Publikumspreis  

Gewinner des BDA-Publikumspreises: Townhouse in Berlin Mitte. Bild: Markus Löffelhardt

Berlin (pm) – Patzschke Architekten haben mit dem Townhouse in Berlin in der Oberwallstraße 27 den ersten Platz beim Publikumspreis des Bundes Deutscher Architektinnen und Architekten (BDA) gewonnen. Bauherr des Neubaus aus dem Jahr 2017 ist die Bauwert AG.

Robert Patzschke, geschäftsführender Gesellschafter von Patzschke Architekten: „Wir freuen uns sehr über den Gewinn des BDA-Publikumspreises, da es immer unser Ziel ist, Architektur für die Menschen zu machen. Deswegen ist dieses eindeutige Votum des Publikums für ein zeitgenössisches, klassisches Gebäude weiterhin eine große Motivation und vor dem Hintergrund bemerkenswert, dass ein Teil der Fachwelt unserer Architektursprache äußerst kritisch gegenübersteht.“

Laut BDA prägt keine andere gestalterische Disziplin die Menschen so sehr wie die Architektur. Um den Dialog zwischen der breiten Öffentlichkeit und der Architektenschaft zu fördern, lobt der BDA Berlin alle drei Jahre den Publikumspreis aus, der als wichtiger Indikator für die baukulturelle Entwicklung in der Hauptstadt gilt.

Das ausgezeichnete siebengeschossige Townhouse befindet sich neben der Friedrichswerderschen Kirche in der historischen Mitte Berlins nahe Dom, Staatsoper und Bebelplatz. „Die historische Bedeutung des Ortes führte bei uns zu der Überzeugung, dass nur ein am klassisch-traditionellen Gestaltungvokabular orientierter Neubau diesen Anforderungen gerecht werden kann“, so Patzschke. Das schmale Wohngebäude gibt sich durch strenge Formgebung und schlichte Eleganz als Gebäude des 21. Jahrhunderts zu erkennen, ohne jedoch die historisch gewachsenen Qualitäten des Standortes zu missachten. Die Fassade orientiert sich an bewährten Gliederungsprinzipien.

Um den Ehrenpreis hatten sich 112 Projekte beworben, rund 4.000 Teilnehmer haben online abgestimmt; mit großem Abstand entfielen 222 Stimmen auf das Townhouse. Die Gewinner werden im Rahmen der Preisverleihung am 3. Mai in der Deutschen Oper Berlin mit einer Urkunde gewürdigt. Zudem wird der Publikumspreis zusammen mit den weiteren ausgezeichneten Arbeiten ausgestellt und in einem Katalog publiziert.

„Mit dem Zugriff auf traditionelle bauliche Gestaltungsmerkmale wurde in historisch bedeutsamer Lage ein Stück Berliner Stadtidentität wiederhergestellt. Das Publikum, das uns zum ersten Preisträger gewählt hat, weiß dieses zu schätzen“, so Patzschke abschließend.

Pressemitteilung: Patzschke Architekten