25. Februar 2020

Open Source Wood-Innovationspreis an aktives Mitglied verliehen

Paul Ekema (c) Metsä Wood

Bremen (pm) – Open Source Wood von Metsä Wood ist eine Initiative, Wissen und Innovationen im Bereich Holzbau weltweit zwischen Bauexperten zu teilen. Der erste Innovationspreis der Plattform überhaupt wurde an den Ingenieur und Architekten Paul Esombi Ekema für seine Verdienste der Ideenweiterentwicklung von Open Source Wood verliehen.

Paul Esombi Ekema, Eigentümer von Peekplan Architects in Hamburg, kam erstmals mit Open Source Wood in Kontakt, als diese Plattform 2017 eröffnet wurde, und ist seitdem ein aktives Mitglied der Gemeinschaft.

„Open Source Wood ist zu einem Treffpunkt geworden. Die Interaktionen dort sind sehr interessant. Ich habe einige meiner Kollegen eingeladen, die Angebote von Metsä Wood auf der Plattform zu entdecken.“

Globaler Informationsaustausch zum Holzbau 

Holz wird im globalen Städtebau nur zu einem Bruchteil (5–10 %) verwendet. Das liegt zum Teil daran, dass die Industrie fragmentiert und örtlich beschränkt ist. Metsä Wood ist der Ansicht, Wissen und Innovationen müssen geteilt werden, damit die Verwendung von Holz im Bauwesen wachsen kann. Das Ziel von Open Source Wood ist es, Experten von unterschiedlichen Bereichen der Baubranche weltweit zusammenzubringen, um so die Art und Weise, wie Holz als Baumaterial verwendet wird, zu überdenken. Laut Ekema findet der Wandel bereits statt:

„Dieser Paradigmenwechsel ist sehr ermutigend“, sagt er. „Ich freue mich, zu sehen, dass Menschen bezüglich verwendeter Baumaterialien wirklich anfangen umzudenken.“

Bei Open Source Wood geht es nicht nur um das Zeigen von Entwürfen und das Präsentieren von Gedanken, es werden beispielsweise auch die technischen Eigenschaften von Holz diskutiert. Ekema ist der Ansicht, dass nicht genügend Menschen wissen, wie Holz sich als Material verhält und wie robust und flexibel dieses Material ist.

„Die Materialauswahl für den Bau hängt manchmal davon ab, wie gut der Architekt oder der Ingenieur sich mit den verfügbaren Materialien auskennt“, so Ekema. Daher bereichert und befähigt die Plattform Techniker und die weitere Gemeinschaft, Materialien besser zu verstehen.“

Preis für inspirierende Leistung 

Ekema hat auf Open Source Wood seine eigenen Projekte geteilt. Die vorgefertigten Tiny Wooden Houses M4 und M5 beispielsweise sind leicht, ökologisch und wohngesund. Sie sind ideal für Menschen, die ihre Kohlenstoffbilanz reduzieren und ihre Lebenskosten senken wollen. „Dies sind nur einige Ideen, die ich mit anderen Menschen teilen möchte. Der Werkstoff Holz hat mich sehr inspiriert, deshalb möchte ich auch anderen Menschen Anregungen und Ideen geben.“

Metsä Wood zeichnet fortlaufend Open Source Wood-Benutzer für ihre besten Ideen und Aktionen zur Förderung der Plattform aus. Wie fühlte sich Ekema, als er für seine Aktivitäten auf Open Source Wood ausgezeichnet wurde? „Ich fühle mich sehr geehrt und bin sehr erfreut. Dieser Innovationspreis ist eine sehr große Anerkennung meiner Arbeit“, so Ekema. „Ich möchte Metsä Wood für die Möglichkeit danken, der Welt meine Arbeit und all das zu zeigen, was Peekplan Architects zu leisten vermag. Der Wissensaustausch im Holzbau hilft, neue Kapazitäten zu entwickeln, die hochwertige Baualternativen sichern, für die ich mich sehr engagiere.“

Pressemitteilung: Metsä Wood