17. Mai 2022

Neumarkter HochschulForum: Was bringt die Digitalisierung in der Bauwirtschaft (Smart Building – BIM)?

Mittwoch, 8. Dezember 2021, 16.30 Uhr, OTH Amberg-Weiden, Online-Vortrag

Amberg (pm) – Kann man in der Baubranche mit virtuellen Zwillingen arbeiten? Können Drohnen bei der Baustellenplanung helfen? Welche Vorteile hat der Einsatz von BIM-Methoden (Building Information Modelling)? Und welche Fördermöglichkeiten gibt es? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt es beim nächsten Neumarkter HochschulForum, in dem die Entwicklungen und Perspektiven der Digitalisierung in der Bauwirtschaft beleuchtet werden.

Zu Beginn wird Dr.-Ing. Lisa Lenz, Gesellschafterin des Neumarkter Start-ups Building Information Management GLW GmbH, erörtern, warum Digitalisierung in der Bauwirtschaft überhaupt verfolgt werden sollte und die Potenziale aufzeigen, die durch digitale Technologien für die Bauwirtschaft erschlossen werden können. Sie gibt einen Überblick über die aktuellen Trends relevanter Wissenschafts- und Forschungsgebiete und gibt außerdem einen Praxiseinblick in das EXIST-Forschungstransferprojekt Building Information Cloud.

Anschließend wird Dipl.-Ing. (FH) Alexander Kropp, Abteilungsleiter BIM der Max Bögl Firmengruppe, den Einsatz von BIM-Methoden und die Möglichkeit, mit virtuellen Zwillingen zu arbeiten, in der Praxis beleuchten. Dabei stehen folgende Fragen im Fokus: Welcher Aufwand ist erforderlich und wofür sollen digitale Modelle erstellt werden? Wie verbessert sich die Planungsqualität durch derartige Ansätze? Was bringt die durch digitale Informationsbereitstellung erhöhte Transparenz? Wie dienen BIM-Modelle als Ausgangspunkt für industrielle Fertigung in der Gebäudewirtschaft? Wie kann eine Bestandsaufnahme mittels Drohne und Smartphone als Ausgangspunkt für eine digitale Baustellenplanung erfolgen?

Im Anschluss an den Vortragsteil besteht für alle Teilnehmenden wieder die Gelegenheit, Fragen an die Referierenden zu stellen und das Thema vertiefend zu diskutieren.

Die Online-Veranstaltung ist kostenfrei. Melden Sie sich bitte unter www.oth-aw.de/neumarkter-hochschulforum über das Formular an, um den Link zur Konferenz per Mail zu erhalten.

Pressemitteilung: Ostbayerische Technische Hochschule (OTH)