13. Mai 2021

Nemetschek Innovationsstiftung fördert die Hochschule München

München (pm) – Künstliche Intelligenz wird die Digitalisierung für das Planen, Bauen und Betreiben von Gebäuden und Infrastruktur im Kontext der vierten industriellen Revolution auf die nächste Ebene heben. Nach einem UN-Bericht ist die Bau- und Gebäudewirtschaft für 38 Prozent des globalen CO2-Ausstoßes verantwortlich. Künstliche Intelligenz wird neue, von Technik gesteuerte, intelligente Bauten ermöglichen, aus Materialien, die klimaneutral hergestellt werden.

Forschungsbereich „Künstliche Intelligenz im Bauwesen“ fördern

Die Förderung im Bereich des Bauwesens setzt eine lange Tradition an der HM fort: Bereits 1996 gründete Prof. Georg Nemetschek zu Ende seiner langjährigen Lehrtätigkeit und Zeit als Dekan an der HM die gemeinnützige Professor Georg Nemetschek Stiftung zu Gunsten der Fakultät für Bauingenieurwesen. Mit den Mitteln dieser Stiftung wurde unter anderem das angegliederte Institut für angewandte Bauinformatik (iabi) aufgebaut und weiterentwickelt. Die beiden geförderten Nachwuchswissenschaftler werden künftig ebenfalls am iabi arbeiten und das Forschungsgebiet künstliche Intelligenz im Bauwesen stärker in das Institutsprofil integrieren.

Langjährige Förderung der Fakultät für Bauingenieurwesen

Stiftungsgründer Prof. Georg Nemetschek startete 1971 als Professor an der damaligen Fachhochschule München. Zwischen 1977 und 1996 wurde er neun Mal als Dekan des Fachbereichs Bauingenieurwesen/Stahlbau der heutigen Fakultät für Bauingenieurwesen wiedergewählt. Die von Prof. Nemetschek gegründete heutige Nemetschek SE, deren Wurzeln bis ins Jahr 1963 zurückreichen, zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Bausoftware. Für sein Lebenswerk wurde er 2001 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

„Prof. Georg Nemetschek hat in seiner Zeit als Professor und Dekan und auch danach wie kein anderer unsere Fakultät für Bauingenieurwesen gefördert. Mit der Zuwendung der Nemetschek Innovationsstiftung werden wir die angewandte Forschung und die Lehre in der Bauinformatik weiter stärken“, sagt HM-Präsident Prof. Dr. Martin Leitner.

Pressemitteilung: Hochschule München