17. Mai 2022

Königsdisziplin Fischgratparkett – ein unvergleichlicher Blickfänger

Mit Formpark von Bauwerk Parkett einzigartige Böden gestalten und persönliches Wohlgefühl erzeugen.

Gezielt für kreative Musterverlegungen hat der Schweizer Parketthersteller Bauwerk «Formpark» entwickelt. Foto: Charlotte Kap Fotografie

St. Margrethen/CH (pm) – Parkett aus dem Naturwerkstoff Holz bringt eine faszinierende Vielfalt in die Bodengestaltung. Kein Stück Holz gleicht dem anderen und so wird jeder Parkettfussboden zu einem Unikat. Und wenn sich Bauherr:innen wie die Bewohner:innen einer modernen Townhouse-Wohnung in Amsterdam dann auch noch für eine kreative Verlegung im Fischgratverband entscheiden, entstehen ganz besondere Räume. Das hochwertige Parkett «Formpark Quadrato» von Bauwerk zaubert in der niederländischen Metropole ein faszinierendes Lichtspiel auf den Boden und bietet den Bewohner:innen ein sinnliches und echtes Naturgefühl unter ihren Füssen.

Die Fischgratverlegung erlebt seit einiger Zeit ein kräftiges Revival. Ob im Look eines klassischen Altbaus oder modern interpretiert – das raffinierte Flechtmuster schafft eine einzigartige, edle Bodenoptik und bewirkt interessante Lichteffekte. Gezielt für kreative Musterverlegungen hat der Schweizer Parketthersteller Bauwerk «Formpark» entwickelt. Für Fischgrat im Speziellen die jüngsten Formate der Serie: «Formpark Quadrato» und «Formpark Rombico». Mit Quadrato lassen sich Fischgrat im 90° Winkel als auch viele andere kreative Muster verlegen, Rombico eignet sich ideal für die Verlegung eines französischen Fischgratparketts im dynamischen 45° Winkel. Die beiden exklusiven Lösungen mit ihrem durchdachten Design setzen in jedem Raum ein individuelles Statement und wurden mit dem Iconic Award ausgezeichnet.

 

Das Fischgratparkett aus europäischer Eiche wurde in der modernen Townhouse-Wohnung in Amsterdam sowohl in den Wohnbereichen und Fluren als auch in der Küche verlegt, wo es den Anforderungen des Familienlebens mühelos standhält. Foto: Charlotte Kap Fotografie

 

Moderner Fischgrat für eine lebendige Optik
Auch die Bauherr:innen einer modernen, sich über mehrere Etagen erstreckenden Wohnung in einem Amsterdamer Townhouse liessen sich von Formpark Quadrato begeistern. Das Fischgratparkett aus europäischer Eiche wurde sowohl in den Wohnbereichen und Fluren als auch in der Küche verlegt, wo es den Anforderungen des Familienlebens mühelos standhält. Der cremefarbene, helle Holzfussboden steht in einem angenehmen Kontrast zu den schwarzen Fenster- und Türrahmen und einer dunkel und zeitgemäss gehaltenen Möblierung. Mit seiner gebürsteten Oberfläche und in Kombination mit der Fischgratverlegung verleiht das Bauwerk-Parkett der Wohnung einen äusserst lebendigen Charakter und ein persönliches Wohlgefühl.
Innovative Treppenlösung von Bauwerk Parkett
Auch die Treppen – die zum Beispiel die Splitlevels im grosszügigen Wohn- und Essraum miteinander verbinden – wurden von Bauwerk Parkett am Schweizer Hauptsitz gefertigt. Die Holztreppen haben die gleiche Farbe, Oberflächenbehandlung und den gleichen Glanzgrad wie der Parkettboden und schaffen somit nahtlose Übergänge. Zudem schafft es Bauwerk mit einer einzigartigen Produktionstechnik, die Treppenkanten ohne Verletzung zu «falten» – für eine Treppe wie aus einem Stück Holz.
Auch die Treppen in der Amsterdamer Wohnung wurden von Bauwerk Parkett gefertigt. Sie haben die gleiche Farbe, Oberflächenbehandlung und den gleichen Glanzgrad wie der Parkettboden und schaffen somit nahtlose Übergänge. Foto: Charlotte Kap Fotografie
Schweizer Präzision und Qualität
Kreative Verlegemuster brauchen erfahrene Bodenleger:innen, wie den niederländischen Betrieb Vloerenhuis, der seit über 100 Jahren Parkett verlegt und für den Holzfussboden in der Amsterdamer Wohnung beauftragt war. Perfekt wird das Ergebnis aber nur, wenn das Material stimmt. «Eine Fischgrat-Verlegung ist und bleibt eine Königsdisziplin.», sagt dazu auch Helmut Valenta, erfahrener Anwendungstechniker bei Bauwerk Parkett. «Ohne perfektes Material gibt es kein ordentliches Ergebnis. Daher gehen unsere Qualitätsanforderungen bei Bauwerk weit über die üblichen Normanforderungen hinaus», ergänzt Valenta weiter. Entwickelt wurde Formpark, ein modernes 2-Schicht-Parkett mit einer 4 mm starken Nutzschicht aus europäischer Eiche, im Forschungs- und Entwicklungszentrum am Stammsitz von Bauwerk Parkett, in St. Margrethen in der Schweiz. Und so trifft in der Amsterdamer Wohnung Schweizer Präzision auf niederländische Handwerkskunst.

 

Pressemitteilung: Bauwerk Group Schweiz AG