26. September 2022

Kluge Klima-Architektur – Vortrag von Baumschlager Eberle Architekten

2226 Emmenweid ©René Dürr

Hamburg (pm) – Wie kann man mit den elementaren Mitteln der Architektur zu klimagerechten Bauten gelangen? Antworten auf diese Frage hat das weltweit agierende Büro Baumschlager Eberle Architekten mit wegweisenden Projekten geliefert. Mit dem „Konzept 2226“ hat das Büro mehrere Gewerbe- und Wohnungsbauten realisiert, die mit dem Claim „Arbeiten und wohnen in der Komfortzone“ am Wohlgefühl der Menschen orientiert sind, ohne Energie für Heizung oder Kühlung zu verbrauchen.

Im nächsten BDA Hamburg Architektur Club zum Thema Architektur und Klimaschutz wird die Architektin Yasemin Yalcin-Chauca, Geschäftsführerin der 2226 AG, das innovative „Konzept 2226“ anhand von vier Bauten vorstellen. Wir möchten Sie herzlich dazu einladen.

Termin: Mittwoch, 26. Januar 2022 um 18.30 Uhr
Ort: Online unter folgendem Link 

Architektur, Atmosphäre, Ästhetik und Wohlbefinden sind die Schlüsselworte, die das Büro Baumschlager Eberle für ihre „2226“ Bauten benennen. Entgegen der gängigen Entwicklung von immer komplexer werdender Haustechnik, kommen die Gebäude mit wenig Technik und dem Einsatz von ausgeklügelter Software aus und erreichen dabei ein Maximum an gesundem Raumklima. Der intelligente Einsatz von Fenstern bietet zudem eine optimale Tageslichtnutzung.

„Am Anfang stand die Vision, ein Haus ohne Heizung und Kühlung zu bauen. Ein Haus für Menschen, das Atmosphäre bietet und stets wohltemperierte Innenräume – messbar in der weltweit akzeptierten Wohlfühltemperatur von 22 bis 26 Grad Celsius. 2226: Die Vision ist Realität geworden, der Name für das Gebäudekonzept ist ein Versprechen.“ (2226 AG)

Der Vortrag von Yasemin Yalcin-Chauca findet im Rahmen der Ausstellung „Einfach Bauen“ statt, die sich in der BDA Hamburg Galerie Low-Tech Lösungen für energieeffiziente und ökologisch-nachhaltige Bauweisen widmet. Mehr Information zum Vortrag finden Sie auf unserer Website.

Das Publikum kann den Vortrag online verfolgen und über eine Chatfunktion Fragen einbringen. Es ist keine Anmeldung für die Teilnahme am Stream notwendig.

 

Pressemitteilung: BDA der Freien und Hansestadt Hamburg e.V.