30. November 2021

JUNG Virtual Solutions Living – virtuelle Smart Home Inspiration

Virtuelle Smart Home Inspiration

(c) Albrecht JUNG GmbH & Co. KG

Schalksmühle (pm) – Smarte Technik für die Gebäudesteuerung sollte als Bestandteil der Raumgestaltung verstanden werden, sind doch die Möglichkeiten so vielfältig und individuell wie die Wohnsituationen. JUNG bietet flexibel anpassbare Lösungen für die Ausstattung smarter Gebäude: das einfache LB-Management, die Nachrüstvariante eNet und die umfassende Steuerung per KNX Technologie. In einer Reihe virtueller Anwendungsbeispiele werden die Systeme, sortiert nach Bauaufgaben und Ausstattungsvarianten, als virtuelle 3D-Panoramen präsentiert – integriert in moderne Interior Design Settings. So individuell wie die Nutzer/innen.

Entscheidungen für den Einsatz von Smart Home Technologie sind nicht rein funktionaler Natur. Tatsächlich ist das Thema Smart Home ein höchst individuelles und teils sogar emotionales, hat die Technik doch einen enormen Einfluss darauf, wie wir später die Räume und deren Potenzial nutzen. Smart Home macht das Leben leichter und automatisiert Prozesse, teils über Sensorik, teils über Programmierung und Automation. Dabei gibt die technische Unterstützung dem User Freiheiten: Sie schafft die Gewissheit, einen möglichst geringen energetischen Fußabdruck zu hinterlassen, sie ermöglicht maximalen Komfort oder kann sogar die Perspektive für ein selbstbestimmtes Wohnen im Alter bedeuten. Besonders im Bereich Smart Living entwickelt jeder Anwender dabei sein persönliches Nutzungsverhalten im Umgang mit der smarten Wohntechnik. Abhängig vom Anwendungstyp, von technikaffin bis unbewusst, der Erwartungshaltung und der räumlichen Situation bieten sich unterschiedliche Lösungen an.

3 x 3 virtuelle Anwendungsbeispiele

JUNG versteht Architektur ganzheitlich, deren Gestaltung Ästhetik, Technik und Funktion umfasst. Folgerichtig kann auch die Planung von Smart Home Technologie weder losgelöst vom Nutzer, der räumlichen Situation oder dem Interior Design erfolgen. Die neue Plattform JUNG Virtual Solutions zeigt die Integration von Systemen und Bedienelementen im konkreten Anwendungskontext. Im Bereich Living werden die drei JUNG Smart Home Systeme LB-Management, eNet Smart Home und KNX jeweils den drei Szenarien „Single-Apartment für temporäres Wohnen“, „Zweizimmerwohnung für ein Paar“ und „Eigentumswohnung für eine Familie“ zugeordnet. Insgesamt werden also neun umfassende Anwendungsbeispiele als virtuelle Tour durch die drei Wohnungen sowie als beschreibende Stories gezeigt. Die intelligenten JUNG Lösungen zur Steuerung wie Wandsender, Schalter, Taster und Panels sind dabei den individuellen Bedürfnissen und Wünschen der jeweiligen Nutzer zugeordnet. Die Smart Home Funktionen lassen sich gestalterisch vielseitig in die JUNG Schalterprogramme einbinden – mit einer großen Auswahl an Farben, Oberflächen und Materialien. Besonders inspirierend wird das ganzheitliche 360°-Erlebnis über das Smartphone und eine VR-Brille.

 

Pressemitteilung: Albrecht JUNG GmbH & Co. KG