25. Mai 2024

Holzbaupreis Niedersachsen 2024

Hannover (pm) – Mit dem Holzbaupreis Niedersachsen 2024 geht der Wettbewerb in seine fünfte Runde. Bauherrinnen und Bauherrn, Holzbaubetriebe, Architektur-Büros und Bauingenieurinnen und Bauingenieure haben wieder die Chance am Wettbewerb teilzunehmen und sind aufgefordert, ihre umgesetzten Bauprojekte einzureichen. Machen Sie mit!

„Der moderne Holzbau bietet neben innovativer Architektur auch Klimaschutz, denn Holz speichert langfristig Kohlenstoff. Der nachwachsende Rohstoff Holz aus unseren Wäldern trägt dazu bei, den Bausektor nachhaltig aufzustellen – der bisher für rund ein Drittel der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich ist“, betont Schirmherrin Miriam Staudte, Niedersächsische Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Der Holzbaupreis Niedersachsen 2024 zeichnet Gebäude aus, die überwiegend aus Holz und Holzwerkstoffen sowie weiteren nachwachsenden Rohstoffen bestehen und der Baustoff Holz in den wesentlichen, vor allem tragenden Konstruktionselementen der Gebäude seinen Einsatz findet. Dabei überzeugen die Bauwerke mit einer hohen gestalterischen und holzbautechnischen Qualität. Ein besonderes Augenmerk liegt auf ökologischen und ressourcensparenden Aspekten. Mit dem Sonderpreis Zirkuläres Bauen und Naturbaustoffe werden die Gedanken der Kreislaufwirtschaft und die Auswahl der eingesetzten Materialien besonders berücksichtigt.

Beim letzten Wettbewerb vor zwei Jahren bekam die größte Schule Niedersachsens in Holzbauweise, die Integrierte Gesamtschule in Rinteln, den 1. Preis. Eine Großtagespflegestelle in Oldenburg und ein neu entstandenes Dorf bei Hitzacker überzeugten die Jury besonders und wurden ebenfalls mit dem Holzbaupreis Niedersachsen ausgezeichnet. Den Sonderpreis Baukultur erlangte ein Mutterkuhstall bei Clausthal-Zellerfeld.

Ziel des niedersachsenweiten Wettbewerbs ist es, die Verwendung des klimafreundlichen und nachhaltigen Baustoffes Holz zu stärken, die Vielfalt und die Möglichkeiten des Holzbaus zu präsentieren, sowie künftige Bauherren für das Bauen mit diesem einzigartigen Rohstoff zu begeistern.

Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass die eingereichten Projekte im Zeitraum zwischen Januar 2022 und Ende Juni 2024 fertiggestellt wurden und sich das Bauwerk in Niedersachsen befindet. Die Ausschreibung läuft bis zum 5. Juli 2024.

Der Preis wird gemeinsam vom Landesmarketingfonds Holz des 3N Kompetenzzentrums Niedersachsen Netzwerk Nachwachsende Rohstoffe und Bioökonomie e. V. und dem Landesbeirat Holz Niedersachsen e. V. ausgelobt. Eine unabhängige Jury von Experten wird im November zusammen mit der Schirmherrin Miriam Staudte den Holzbaupreis Niedersachsen 2024 verleihen und Anerkennungen vergeben.

Alle Informationen und die Teilnahmeunterlagen erhalten Sie auf der Internetseite https://www.holzbaupreis-niedersachsen.de/ zum Download.

Quelle: 3N e.V.