1. Oktober 2022

Hochschulpreis der Bayerischen Bauindustrie 2022 verliehen

(c) Daniel Schwaiger

München (pm) – Als Anerkennung herausragender wissenschaftlicher Leistungen verlieh BBIV-Präsident Dipl.-Ing. Josef Geiger den Hochschulpreis der Bayerischen Bauindustrie 2022 in der Vorstands- und Beiratssitzung am 10. März 2022.

Die TUM School of Engineering and Design, zu der die ehemalige Ingenieurfakultät Bau Geo Umwelt sowie die Fakultät Architektur der Technischen Universität München (TUM) gehören, pflegt einen intensiven Austausch mit der Bayerischen Bauindustrie. Diese Verbindung aus Wissenschaft und Bauindustrie, die Ideen und Forschungsprojekte der Studenten und Doktoranden gepaart mit dem Know-How der erfahrenen Bauunternehmer sind für beide Seiten immens wichtig. Daraus entstehen Impulse für die Zukunft.

Die Bayerische Bauindustrie ist froh, die Spitzenforschung einer international beachteten Exzellenzuniversität vor der Haustür zu haben. Sie möchte den Nachwuchs der Branche daher dabei unterstützen, dass seine Forschungsprojekte auch hierzulande große Anerkennung finden.

2022 zum zweiten Mal vergeben

Daher hat die Bayerische Bauindustrie 2022 den Hochschulpreis wiederum an neun Abschlussarbeiten vergeben. Der Hochschulpreis des Bayerischen Bauindustrieverbandes wird an herausragende wissenschaftliche Arbeiten (Bachelorarbeiten, Masterarbeiten und Dissertationen) verliehen, die an der TUM School of Engineering and Design eingereicht und von dieser nominiert wurden. Preiswürdig sind die drei Themenfelder: Digitales Planen und Bauen. Nachhaltiges Bauen. Innovative Materialien und Konstruktionen. Der Preis ist mit 3.500 € pro Themenfeld dotiert.

Der Hochschulpreis fördert Netzwerkbildung

BBIV-Präsident Josef Geiger „Der Hochschulpreis ist eine hervorragende Möglichkeit, Netzwerke zwischen der Universität und den Bauindustrieunternehmen zu knüpfen oder auszubauen.“ Der Preis soll daher in den kommenden Jahren auch an anderen Universitäten und Hochschulen ausgeschrieben werden, so Geiger weiter. „Dadurch wächst der Pool an ausgezeichneten wissenschaftlichen Arbeiten Jahr für Jahr an.“

Pressemitteilung: Bayerischer Bauindustrieverband e.V.