16. Juli 2024

Healing Architecture: Wie Architektur gesund machen kann

Düsseldorfer Architekturbüro bkp gewinnt German Design Award für die Kinder- und Jugendpsychatrie der Euregio-Klinik.

Fotos: Annika Feuss

Düsseldorf (pm) – Ab heute dürfen sie offiziell die Zertifizierung des weltweit renommierten German Design Awards führen. Und das mit ganzem Stolz. Das Architekturbüro bkp aus Düsseldorf gewinnt in diesem Jahr in der Kategorie „Excellent Architecture – Interior Architectur“ mit seinem neuartigen Healing Architecture Konzept der Kinder- und Jugendpsychatrie der Euregio Klinik in Nordhorn.

Wissenschaftlich wurde bereits 1984 in einer Studie des Architekturprofessors Roger Ulrichs bewiesen, dass Patienten bei gleicher Behandlung schneller gesund wurden, wenn sie aus ihrem Zimmer Bäume anstatt einer Betonmauer sehen konnten. Die gesundheitsfördernde Wirkung von Natur sowie Farben und Materialien, aber auch Lichtqualität und Raumakustik, wurden inzwischen mehrfach wissenschaftlich bestätigt. Dennoch wird dies in den wenigsten Gesundheitseinrichtungen konsequent umgesetzt. Häufig werden auch die hygienischen Höchstanforderungen und notwendigen Funktionalitäten im Gesundheitswesen als Hindernisse betrachtet. Bei Konzepten ohne ganzheitliche Herangehensweise werden somit Chancen vertan,
heilungsfördernde Architektur zu realisieren.

WOHLFÜHLORT STATT KRANKENHAUS-FEELING

Das neue Healing Architecture Konzept der Euregio Kinder- und Jugendpsychiatrie lädt Patienten, Angehörige und Klinikpersonal ein, sich gemeinsam auf den Weg zu machen, um den Genesungsprozess aktiv zu fördern. Im Austausch mit Ärzten und Mitarbeitern sind unterschiedliche Therapie- und Aufenthaltsräume entstanden, die verschiedene Themen der Region und der heimischen Natur aufgreifen. Die von bkp eingesetzten natürlichen Farben und Materialien wirken harmonisch und erzeugen eine beruhigende Atmosphäre. Zugleich erfüllen sie alle funktionalen und hygienischen Anforderungen und geben den Patienten Orientierung auf dem Therapieweg. Die Patientenzimmer sind für Kinder und Jugendliche dem Alter und Interesse entsprechend unterschiedlich gestaltet. In den für die kleinen Patienten zwischen 6 und 12 Jahren vorgesehenen Räumen befindet sich zum Beispiel hoch oben in der Baumkrone ein Baumhaus zum Klettern und Zurückziehen. Die Jugendzimmer für Patienten zwischen 13 und 17 Jahren greifen für die Region typische Themen wie zum Beispiel die Nutzung eines Bauwagens als Bude auf. Ein mit Graffiti bemalter Bauwagen bietet hier Stauraum für die in der Therapie notwendigen Utensilien, während sich auf der hölzernen Veranda davor entspannt und lässig unterhalten werden kann. Das Patientenzimmer mit dem Motto: „Ein Tag am See“, ist mit einem Tisch im Design eines Holzstegs und weichen Kissen in Form von Steinen ausgestattet. Bewegungsfördernde Stühle, die das Schaukeln leichter Wellen nachempfinden lassen, und die entsprechende Farbgestaltung von Möbeln, Wand und Boden, unterstreichen das Naturerlebnis. Auch die Ärztezimmer, Gruppenräume und Eltern-Kind-Bereiche sind von der Natur inspiriert und bieten eine beruhigende, geborgene Atmosphäre – ohne Kompromisse hinsichtlich Funktionalität und Hygieneanforderungen der
Räumlichkeiten einzugehen.

Wohlfühlort statt Krankenhaus-Feeling, das war der Wunsch von den beiden Gesellschaftern Heiner Kolde und Eva Boss. „Unser Anspruch war es aufzuzeigen wie Architektur im Gesundheitswesen den Heilungsprozess positiv beeinflussen kann. Dafür vom German Design Award ausgezeichnet zu werden, ehrt und freut uns besonders“.

Neben dem Gewinn der Kinder- und Jugendpsychatrie hat bkp zwei weitere „Special Mention“ Auszeichnungen erhalten: Zum einen für die Umnutzung einer alten Lagerhalle zur neuen Arbeitswelt der BYK, Altana Group in Wesel, und zum anderen für den neuen Corporate Mulitspace der NEW Netz GmbH in Mönchengladbach.

NEUES CORPORATE DESIGN FÜR DIE ERFOLGSSCHMIEDE

So individuell wie jedes ihrer Konzepte ist jetzt auch das neue Corporate Design von bkp. Nach über 25 Jahren hat das Architekturbüro ihr orangenes CI gegen ein urbanes und prägnantes Logo in schwarz eingetauscht. Ihre Vision „Building better worlds“ verfolgen Sie weiterhin und spiegeln das auch auf ihrer neuen Website wider. Mit einem interaktiven Look & Feel finden dort potentielle Kunden den renommierten bkp 360° Ansatz, der die Arbeit der zukunftsweisenden Architekten auszeichnet.

Alle Informationen zu den jeweiligen Gewinner-Projekten finden Sie auf der neuen Website: www.b-k-p.net.

Pressemitteilung: bkp GmbH