15. Juli 2024

Grünes Licht für Revitalisierung Hochhaus Baierbrunner Straße in München

(c) 21/7studio / HENN / PG Baierbrunner Str. 54 S.à r.l.

Berlin (pm) – Die Revitalisierung des Hochhauses in der Baierbrunner Straße hat grünes Licht erhalten. 2019 wurde HENN mit dem Erhalt, der Modernisierung und Erweiterung des 1964 eröffneten Gebäudes im Süden von München beauftragt. Nun hat der Planungssausschuss des Münchner Stadtrats den Bebauungsplan genehmigt.

(c) 21/7studio / HENN / PG Baierbrunner Str. 54 S.à r.l.

In den 1960er Jahren wurde im Süden Münchens, im so genannten Isar Valley, Pionierarbeit auf dem Gebiet der Mikroelektronik- und Informationstechnologie geleistet. Seit seiner Eröffnung steht das Hochhaus in der Baierbrunner Straße – jahrzehntelang Firmenzentrale von Siemens – als Wahrzeichen für dieses Gebiet.

Nach Jahren des Leerstands wird der 80 Meter hohe Turm nun von HENN behutsam saniert und mit zwei Neubauten zu einem energieeffizienten Mixed-Use-Büroensemble erweitert, genannt THE SOURCE.
Der ikonische, von Hans Maurer entworfene Bau bleibt so weit wie möglich erhalten. Nach der Entfernung von Schadstoffen wird das Tragwerk aufwendig saniert und ertüchtigt – eine bewusste Entscheidung gegen eine Entkernung. So verbleiben 15 000 Kubikmeter Stahlbeton im Bestand, was einer Einsparung von über 5 000 Tonnen CO2 im Vergleich zu einem Neubau entspricht.

(c)21/7studio / HENN / PG Baierbrunner Str. 54 S.à r.l.

Die beschädigte Glasfassade dagegen ist in Hinblick auf die Anforderungen an Energieeffizienz nicht zu erhalten. Mit der neuen Fassade wird jedoch das über viele Jahrzehnte stadtteilprägende Erscheinungsbild des Gebäudes bewahrt und in die Zukunft geführt. Sie kommt ohne hohe Brüstungen aus, lässt dadurch mehr Tageslicht in das Gebäude ein und bietet Panoramaausblicke in alle Richtungen. Als Doppelfassade mit integrierten Photovoltaikpaneelen konzipiert, sorgt sie dafür, dass das Hochhaus, wie auch die beiden Neubauten, besonders energieeffizient betrieben werden kann.

(c) 21/7studio / HENN / PG Baierbrunner Str. 54 S.à r.l.

Während sich der zur Stadt hin ausgerichtete Nordbau mit seinem urbanen Charakter am Bestandsbau orientiert, ist der Südbau eingebettet in den um rund 120 Bäume erweiterten Baumbestand und erhält ein begehbares Biodiversitätsdach mit Hügeln, Stauden und Sträuchern. Alle Gebäude sind über ein zusammenhängendes öffentliches Erdgeschoss miteinander verbunden: Läden, Café, Restaurant und eine Kita verflechten den Komplex mit dem sozialen Gefüge des Bezirks.

(c) 21/7studio / HENN / PG Baierbrunner Str. 54 S.à r.l.

Projektinformationen

Ort: München
Fertigstellung. 2026
Bruttogrundfläche: 51 000 m² (oberirdisch)
Raumprogramm: Büro und Startup-Flächen, Läden, Kita, Gastronomie, Konferenzräume, Sky Lounge, Fitness, Smart Working, Parken für Pkw und Fahrrad
Architektur: HENN
Bauherrschaft: PG Baierbrunner Str. 54 S.à r.l.

(c)21/7studio / HENN / PG Baierbrunner Str. 54 S.à r.l.

Pressemitteilung: HENN

Weitere Artikel im Architekturblatt