17. Juni 2024

gmp gewinnt Wettbewerb für neue Schule: Brighton College in Ho-Chi-Minh-Stadt

© ICON Shanghai

Hamburg (pm) – Im internationalen Wettbewerb für eine neue Schule des Brighton College in Ho-Chi-Minh-Stadt konnten sich die Architekten von Gerkan, Marg und Partner (gmp) durchsetzen und erhielten für ihren Entwurf den ersten Preis. Seit 2011 betreibt die 1845 gegründete britische Privatschule internationale Ableger in Abu Dhabi, Al Ain, Bangkok, Dubai, Singapur und London. In Vietnam wurde die erste Brighton College International School 2023 in Hanoi eröffnet. Nun plant gmp den zweiten vietnamesischen Standort in Ho-Chi-Minh-Stadt. Im Einklang mit dem pädagogischen Konzept der Schule schafft der Entwurf eine große Bandbreite offener Innen- und Außenräume, die vielfältige Angebote für die gemeinschaftlichen, sportlichen und künstlerischen Aktivitäten der Schüler:innen bieten.

Der Standort liegt im Vinhomes Grand Park, einem hochverdichteten Stadtentwicklungsprojekt im Nordosten von Ho-Chi-Minh-Stadt. Die Schule setzt sich aus einer Prep School und einer Senior School für rund 1900 Schüler:innen zusammen. Herzstück des Campus ist das zentrale Gebäude für darstellende Künste, in dem ein Theater mit 500 Sitzplätzen sowie Studios für Musik, Tanz und Schauspiel in den oberen Geschossen geplant sind. In der Mittelachse schließt sich die Schwimmhalle im Untergeschoss an. Die beiden Schulgebäude flankieren dieses von allen Altersgruppen genutzte Ensemble, sodass ein gemeinsamer Schulhof mit zentralen Eingängen entsteht. Durch die kompakte Anordnung der Gebäudevolumen kann darüber hinaus eine große Freifläche im Süden des Grundstücks erhalten und für Sportanlagen genutzt werden.

Das Raumprogramm in beiden Schulgebäuden ermöglicht abwechslungsreiche Nutzungskonzepte. Beide Bauten ruhen im Erdgeschoss jeweils auf 6 Meter hohen Arkaden. So entsteht der sogenannte Marktplatz – eine offene Aufenthalts- und Veranstaltungsfläche. Mensa, Bibliothek, Übungsräume für Musik sowie andere flexibel nutzbare Räume gruppieren sich um kreisförmige begrünte Atrien in der Prep School und der Senior School, die Tageslicht in die Halle leiten. Vom Marktplatz gelangen die Schüler:innen direkt zu den Sporthallen, die in den Boden eingelassen sind. Die Klassenräume verteilen sich in den Obergeschossen der insgesamt acht Gebäude. Den Abschluss der vertikalen Schullandschaft bilden die offenen und durch Flugdächer verschatteten Dachgärten.

Für das tropische Wetter in Vietnam spielt die Verschattung im architektonischen Konzept eine große Rolle. Die Unterrichtsräume sind mit horizontalen Verschattungslamellen ausgestattet. Die weit auskragenden Arkaden bieten Regen- und Sonnenschutz.