29. September 2022

gif-Fachtagung: ESG für Immobilienfonds

Wiesbaden (pm) – Die Kompetenzgruppe „Indirekte Immobilienanlage“ der gif Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e. V. veranstaltet ihre 17. Fachtagung „ESG für Immobilienfonds“ am 28. Januar 2021 zum Thema Nachhaltigkeit.

„Die Erfüllung der ESG-Kriterien bei gleichzeitig anspruchsvollen Rendite-Anforderungen wird in Zukunft die Schlüsselqualifikation der Fondsgesellschaften darstellen“, so Prof. Dr. Steffen Sebastian von der IREBS der Universität Regensburg und Leiter der gif-Kompetenzgruppe Indirekte Immobilienanlage. Der europäische Gesetzgeber hat umfassende Anforderungen an das Thema Nachhaltigkeit – in den drei Dimensionen Environmental, Social and Governance (Umwelt, Soziales und Unternehmensführung), kurz ESG-Kriterien – formuliert. Im März 2021 ist die Verabschiedung einer neuen EU‑Richtlinie zur ESG-Taxonomie geplant. Diese wird erhebliche Auswirkungen auf die Immobilienwirtschaft haben, obwohl noch viele Aspekte ungeklärt bleiben.
Die Fachtagung setzt hier an und gibt die Frage, was dies konkret für die Anbieter von Immobilienfonds und ihre Anleger bedeutet, zur Diskussion an Referenten und Teilnehmer weiter.

„Auch eine große Reise beginnt mit einem ersten Schritt. Die ESG-Anforderungen an Immobilienfonds sind Teil des Green-Deals der EU. Wir müssen mit der Umsetzung umgehend beginnen und werden unterwegs sicherlich neue Erkenntnisse gewinnen und unsere Strategien zu adjustieren haben“, sagt Prof. Dr. Ulrich Nack von der EBZ Business School und Leiter der gif-Kompetenzgruppe Indirekte Immobilienanlage.

Die Veranstaltung findet online via Zoom statt und ist kostenfrei.

Das aktuelle Programm und das Online-Anmeldeformular stehen im gif-Veranstaltungskalender bereit: https://www.gif-ev.de/veranstaltungen/detail/295

Pressemitteilung: gif Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e.V.