9. Juli 2020

Gerhard Greiner ist neuer Vorsitzender des BDA Hessen

Christian Nasedy zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt

Frankfurt am Main (pm) – Der Bund Deutscher Architekten BDA im Lande Hessen e.V. hat auf seiner 62. Jahresmitgliederversammlung am 20. Oktober 2018 in Darmstadt den Architekten und Vorsitzenden des BDA Kassel Gerhard Greiner zum neuen Landesvorsitzenden gewählt. Dies geschah mit überwältigender Mehrheit von 81 der 83 abgegebenen Stimmen bei einer Enthaltung. Mit einer Stimme weniger wählten die BDA-Mitglieder den Darmstädter Architekten Christian Nasedy zum neuen stellvertretenden Landesvorsitzenden.

Das Plenum bedankte sich herzlich beim bisherigen Landesvorsitzenden Joachim Klie, der nicht erneut kandidiert hatte, für seine engagierte Arbeit in den vergangenen Jahren. Klie war zwei Jahre Vorsitzender des BDA Hessen gewesen. Gerhard Greiner hatte seit 2016 das Amt des stellvertretenden Landesvorsitzenden inne.

Nach der Wahl erklärte Gerhard Greiner, im Team mit Christian Nasedy den Schwerpunkt seiner Arbeit auf den Diskurs über eine verantwortungsvolle und nachhaltige Architektur zu setzen. „Auch wenn die Vokabeln „nachhaltig“ und „ökologisch“ abgegriffen erscheinen mögen, müssen wir uns den Ansprüchen, die sich damit verbinden, stellen. Wir als BDA-Architekten müssen zeigen, dass gute Architektur einen Beitrag zu einer menschen- und klimagerechten Umwelt leistet.“ Anstatt auf Initiativen des Gesetzgebers und die Verschärfung bestehender Normen zu warten, sei es wichtig, dass sich Architekten kreativ mit den Forderungen nach einer energiebewussten Architektur auseinandersetzen. Gute Beispiele zeigen, dass zeitgemäße und ansprechende Architektur nicht im Widerspruch zu Ressourcenschonung steht, insbesondere nicht, wenn ganzheitliche Gestaltungsansätze verfolgt werden, die auch den Städtebau und die Stadtplanung einbinden.

Einen weiteren Schwerpunkt der Vorstandsarbeit wird die im kommenden Jahr anstehende Kammerwahl bilden, bei der der BDA anstrebt, auch zukünftig stärkste Fraktion in der Vertreterversammlung der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen zu bleiben.

Zuvor hatte Brigitte Holz, amtierende Präsidentin der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen und Spitzenkandidatin des BDA, das Wahlprogramm „Wir gestalten Zukunft“ vorgestellt. Darin setzt sich der BDA unter anderem ein für eine faire Honorierung für Architekten und deren Angestellte, ein faires Wettbewerbswesen und starke Ministerien und Bauverwaltungen mit kompetenten Ansprechpartnern.

 

Zur Person

Gerhard Greiner, Jahrgang 1962, ist seit 2001 Mitglied des Vorstands der HHS Planer + Architekten AG. Das Büro hat zahlreiche Wettbewerbe gewonnen und widmet sich mit besonderer Aufmerksamkeit Architekturintegrierten Energiekonzepten. Das Büro wurde dafür vielfach ausgezeichnet. Zu den bekanntesten Bauten des Büros zählen der Energiebunker in Hamburg und das Aktiv-Stadthaus in Frankfurt am Main, einer der ersten städtischen Geschosswohnungsbauten im Plusenergiestandard überhaupt. Greiner wurde 2005 in den BDA berufen, wirkt seit 2014 als Vorsitzender der BDA-Gruppe Kassel und von 2016 bis 2018 setzt er sein Engagement als stellvertretenden Landesvorsitzenden nun auf Landesebene fort. Seit 2014 ist er Mitglied der Vertreterversammlung der AKH.

 

Christian Nasedy, 1964 geboren, ist seit 1993 selbständiger Architekt und seit 1998 geschäftsführender Partner im Büro Dierks Blume Nasedy, Darmstadt. Das Büro hat zahlreiche Wettbewerbe gewonnen, seine Kernkompetenzen liegen im Bereich energetisches Bauen und der integrierenden Verbindung von Haustechnik und Architektur. Das Spektrum realisierter Bauten umfasst Sport-, Büro- und Schulbauten. Von 2007 bis 2016 war Nasedy Vorsitzender des Berufsausschusses des BDA Darmstadt, dessen Vorsitzender er seit 2016 ist. Seit 2009 ist er Mitglied der Vertreterversammlung der AKH und seit 2014 Mitglied des Haushaltsausschusses der AKH.

Pressemitteilung: Bund Deutscher Architekten BDA im Lande Hessen e.V.