30. November 2021

Facetten des Zements – innovative Inszenierung von Ceramiche Refin

(c) Ceramiche Refin

Casalgrande (RE) Italy (pm) – Mit seinen drei Kollektionen Plain, Mold und Block besinnt sich der Keramikbodenhersteller Ceramiche Refin auf das Wesentliche – und zeigt, wie facettenreich das Rohmaterial Zement sein kann. Die Bodenfliesen zeichnen sich durch ihre Zementoptik aus und sind eine Hommage an den Ursprung von Erdgesteinen und Mineralien. Im Zentrum steht der Baustoff Zement, dessen minimalistischer, roher Charakter aufgegriffen und neu inszeniert wird. Die Keramikfliesen bilden einzelne Entwicklungsstadien des Zementstoffes während seiner Verarbeitung ab und verleihen dem Boden eine imposante Expressivität. Das Unfertige, im Werden Begriffene wird zum Vollkommenen.

Für die Fliesen der Kollektion Plain wird der Baubestandteil Zement als eigenständiges Außenelement betrachtet. Dabei werden Nebeneffekte bei der Bearbeitung von Zement zu einem neuen Stiltypus für die Oberflächengestaltung umgedeutet. Die Bodenplatten weisen eine heterogene Struktur auf, die durch Wolkeneffekte, Mikrorisse und kleine Löcher geprägt ist. Durch leichte Trübungen entsteht ein charakteristischer Used-Look.

Die Kollektion Mold greift das traditionelle Handwerk auf. Sie verbindet Zement mit Schotter und orientiert sich an den vier Naturelementen Kies, Kalk, Wasser und Flusssand. In dieser Komposition spielt Kies in Form von inhomogen angeordneten Agglomeraten die Hauptrolle. Das Design der Bodenfliesen erinnert an die Oberfläche unbesiedelter Weltraumlandschaften oder Sternenkonstellationen. Durch die fragmentarische Anordnung der einzelnen Kieselemente entfaltet sich ein kontrastierendes Farbenspiel und ein dynamisches Gesamtbild.

Ganz am naturbelassenen Zement angelehnt ist die Kollektion Block. Das reduzierte Design vereint die Rohstoffe Stein, Ton und Kalk. Die Kollektion stellt den variablen Charakter von Zement nach, der zugleich stabil und formbar ist. Bei diesen Fliesen rücken die Bestandteile von Zement in seiner halbflüssigen Formin den Fokus: Unverarbeitete Kies- und Gesteinskörper machen die besondere Optik dieser Fliesen aus und kreieren eine aufregende Bodenstruktur.

Das Farbspektrum der Bodenplatten erstreckt sich von einem cremigen Weiß (Mist) zu den drei Graunuancen hellgrau (Cinder), fangograu (Nickel) und dunkelgrau (Iron). Neben der matten Endausführung sind die Kollektionen Mold und Block auch in der Soft-Version erhältlich. Sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich konzipiert zeichnen sich die Fliesen der drei Kollektionen zudem durch Frostbeständigkeit und Widerstandsfähigkeit aus.

In der dreiteiligen Serie von Ceramiche Refin steht die Kraft der Natur im Mittelpunkt. Alle Aufmerksamkeit liegt auf der Ursprungsform des Zements, der durch eine betont puristische Gestaltung innovativ und stilvoll in Szene gesetzt wird.

Für mehr Informationen zur Kollektion: https://www.refin-fliesen.de/

Pressemitteilung: Ceramiche Refin