13. Juli 2024

EDGE Suedkreuz Berlin ist das erste Gebäude in Deutschland mit WELL Core Platinum-Zertifizierung

(c) HGEsch

Berlin/München (pm) – Die überwiegend vom Energieunternehmen Vattenfall genutzte Büroentwicklung EDGE Suedkreuz Berlin erhielt auf der EXPO REAL in München als erstes Gebäude in Deutschland die Zertifizierung WELL Core Platinum. Dies ist das höchste Zertifikat, das vom International WELL Building Institute (IWBI) verliehen wird. Die Vergabe bestätigt das Unternehmensziel von Edge, mit seinen Gebäuden positiv auf Gesundheit und Wohlbefinden der Menschen einzuwirken. Das IWBI würdigte mit seiner Zertifizierung, dass im EDGE Suedkreuz die menschliche Gesundheit und das Wohlbefinden besonders im Fokus stehen und bestätigte den Anspruch von Edge, weltweit bessere Gebäude für Mensch und Umwelt zu errichten. Die vom IWBI bewerteten Leistungskriterien für Gebäude umfassen: Luft, Wasser, Nahrung, Licht, Bewegung, thermischen Komfort, Schall, Materialien, Geist und Gemeinschaft. Gemeinsam mit Vattenfall hat Edge diese Zertifizierung in einem kooperativen Prozess erreicht, indem Räume geschaffen wurden, die die Gesundheit und das Wohlbefinden von 1.600 Mitarbeitern in der Deutschland-Zentrale von Vattenfall verbessern.

„Mit EDGE Suedkreuz zeigen wir einmal mehr, dass es möglich ist, die nutzerzentrierte Sicht parallel in eine ganzheitliche und eine individuelle Ebene zu integrieren. Damit optimieren wir die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter von Vattenfall und schaffen die Bedingungen, durch die sie ihre Potenziale bestmöglich entfalten können. Wir sind sehr stolz darauf, dass unsere Bemühungen mit der höchsten Zertifizierung nach WELL v2-Standard ausgezeichnet wurden“, sagt Edge-Gründer und CEO Coen van Oostrom.

EDGE Suedkreuz Berlin: Neues Level Nachhaltigen Bauens in Deutschland

EDGE Suedkreuz ist exemplarisch für die Pionierrolle, die Edge bei der Immobilienprojektentwicklung inne hat. Das Ensemble umfasst zwei Gebäude: „Carré“, das größere der beiden wird vollständig von dem europäischen Energieunternehmen Vattenfall genutzt, sowie ein „Solitär“ genanntes kleineres Gebäude. Errichtet wurden die Gebäude nach Entwürfen des Büros TCHOBAN VOSS im CREE-Holz-Hybrid-System. Für EDGE Suedkreuz wurden nicht nur rund 3.500 m3 zertifiziertes Holz verbaut, was die CO2-Emissionen der damit gefertigten Bauteile im Vergleich zu herkömmlichen Bauteilen aus (Stahl-)Beton um bis zu ca. 80 % reduziert. Um einen nachhaltigen Betrieb dauerhaft gewährleisten zu können, ist EDGE Suedkreuz mit Plug-and-Play-Multisensoren ausgestattet und an die EDGE Next-Technologieplattform angebunden. In der Cloud werden nahezu alle Daten zu Licht, Luftqualität und Temperatur granular aufgeschlüsselt und voll automatisiert nach Maßgabe höchster energetischer und gesundheitlicher Effizienz justiert. EDGE Suedkreuz ist bundesweit das erste, das mit 100% Match auf die Materialdatenbank MADASTER hochgeladen wurde. EDGE Suedkreuz wurde 2022 an den Hauptmieter Vattenfall übergeben und erhielt im selben Jahr die DGNB-Zerifizierung in Platin mit dem höchsten jemals erreichten Gesamterfüllungsgrad (95,4%).

WELL Building Standard

Das International WELL Building Institute (IWBI) nimmt eine Führungsrolle in der globalen Bewegung zur gesunden Umgestaltung unserer Gebäude ein. Sein WELL Building Standard basiert darauf, Gesundheit und Wohlbefinden ganzheitlich zu sehen und wird derzeit in 55 Ländern weltweit eingesetzt. Ausgehend von der Erkenntnis, dass Menschen durchschnittlich 90 Prozent ihrer Lebenszeit in Gebäuden verbringen, wird in einer Reihe von evidenzbasierten Untersuchungen analysiert, welche konkreten Auswirkungen diese Gebäude auf Gesundheit und das Wohlbefinden haben.

Quelle: Edge