15. August 2022

Dynamik im Doppelpack: Designer-Leuchten für Volksbank Freiburg

Durch die Fassade des markanten Neubaus der Volksbank Freiburg strahlen ausdrucksstarke Lichtringe: Sie gehören zu ELOQUIA, einer Bürostehleuchte, die Zumtobel gemeinsam mit Partnern speziell für das Projekt entworfen hat. Im Einklang mit den repräsentativen Räumlichkeiten ist es gelungen, Leichtigkeit, Minimalismus, hervorragende Entblendung und höchsten Sehkomfort in einem Ring aus Licht zu kombinieren. Die Design-Pendelleuchte AMBITUS komplementiert das Lichtkonzept und vereint Ästhetik und Technik.

Grundlage des Designs von ELOQUIA ist eine durchgängige Linie, aus der sich Leuchtenfuß, Standrohr und Leuchtenkopf entwickeln. Details wie der Präsenzsensor und das Bedienfeld runden das Erscheinungsbild ab. (c) Jochen Stueber

Dornbirn (pm) – Der Neubau des Volksbank-Areals in Freiburg im Breisgau gleicht mit seiner Lage in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof einem Eingangstor zur Stadt. Die strenge Lamellenstruktur der Fassaden kontrastiert auf spannungsvolle Weise mit der eigens entwickelten kreisförmigen ELOQUIA Bürostehleuchte von Zumtobel im Inneren. Diese Leuchte entstand speziell für den Bankenneubau in einem partnerschaftlichen Trialog: Zumtobel moderierte den Entwurfsprozess und brachte seine Expertise in Lichttechnologie, Produktentwicklung und Vertrieb ein. Dazu ließen Hadi Teherani als Designer und die a·g Licht mit Daniel Walden als Lichtdesigner ihr Know-how einfließen. Auf der Vorstandsetage des Hauses ist eine weitere Design-Leuchte von Zumtobel im Einsatz: Die Pendelleuchte AMBITUS kombiniert diffuses Indirektlicht mit präzisem, arbeitsplatztauglichem Direktlicht.

 

Die strenge Lamellenstruktur der Fassaden des Neubaus der Volksbank Freiburg kontrastiert auf spannungsvolle Weise mit der eigens entwickelten kreisförmigen ELOQUIA Bürostehleuchte von Zumtobel im Inneren. (c) Jochen Stueber

 

 

ELOQUIA – ikonische Form trifft höchste Funktionalität

ELOQUIA leitet sich aus dem Lateinischen ab und bedeutet so viel wie „Rede, Sprache, Äußerung.“ Die Namensgebung unterstreicht den kommunikativen Aspekt der Leuchte: „Sie wird in einer modernen, offenen Bürosituation eingesetzt, bei der Kooperation und Vernetzung im Vordergrund stehen, aber gleichzeitig eine konzentrierte Arbeitsatmosphäre geschaffen wird“, sagt Matthias Menke, Vice President Atelier of Light bei Zumtobel.

Mit ELOQUIA ist eine schlichte, minimalistische und zeitlose Leuchte entstanden, die dennoch emotional wirkt. Ihre abgerundete Form und der kreisförmige Kopf bilden einen Kontrast zur geradlinigen Gebäudefassade. Einsetzbar als Steh- oder Pendelleuchte für Einzel- oder Doppelarbeitsplätze, überzeugt sie mit hervorragender Entblendung und gleichmäßigem Licht. Dank des durchlässigen Leuchtenkopfs bleibt das Blickfeld der Nutzer uneingeschränkt – fast wie unter freiem Himmel. Grundlage des Designs ist eine durchgängige Linie, aus der sich Leuchtenfuß, Standrohr und Leuchtenkopf entwickeln. Details wie der Präsenzsensor und das Bedienfeld runden das Erscheinungsbild ab. Die erstklassige Entblendung mit MPO+-Technologie sorgt für eine perfekte Lichtbrechung und eine harmonische Balance zwischen diffusem und gerichtetem Licht – optimal für alle Bildschirmtätigkeiten am Schreibtisch.

„Wir konnten unterschiedliche Ansichten und Ansprüche an die neue Bürostehleuchte sammeln – als Grundlage unseres Design-Prozesses“, erklärt Elke Malek, Head of Design bei Hadi Teherani Design. „Wir wollten die besten Ergebnisse in Lichtqualität, Produktdesign und auch Kosten erzielen.“ Gleichzeitig sollte die Leuchte einzigartig sein und für sich selbst sprechen: „Uns war wichtig, ein Design zu finden, das nicht mit den gängigen, optisch ähnlichen Produkten auf dem Markt vergleichbar ist.“

 

Die abgerundete Form und der kreisförmige Kopf der Leuchte ELOQUIA bilden einen Kontrast zur geradlinigen Gebäudefassade. Sie überzeugt mit hervorragender Entblendung und gleichmäßigem Licht. Dank des durchlässigen Leuchtenkopfs bleibt das Blickfeld der Nutzer uneingeschränkt – fast wie unter freiem Himmel. (c) Jochen Stueber

 

AMBITUS – menschenzentriertes Licht unterstützt Bürotätigkeiten

Im siebten Obergeschoss der Volksbank Freiburg befindet sich die Vorstandsetage mit großzügigem Konferenzraum über zwei Geschosse und Ausblick auf den Schwarzwald. Passend zu den Räumlichkeiten kommt hier eine besondere Leuchte zum Einsatz: die AMBITUS Pendelleuchte nach dem Entwurf von Yorgo Lykouria, Gründer und Kreativdirektor vom Londoner Rainlight Studio und mit dem Red Dot Award ausgezeichnet. Der gerade einmal 24 Millimeter starke Lichtring aus eloxiertem Aluminium besticht durch minimalistische Form und maximale Leuchtkraft. Filigran im Raum schwebend, kreiert er Spannung aus dem Kontrast zwischen dunklem Leuchtenkörper und brillantem Licht.

Die tunableWhite-Technologie bringt den visuellen Komfort einer menschenzentrierten Lichtlösung in die siebte Etage: „Von Warmweiß bis Tageslichtweiß lässt sich die Lichttemperatur so auswählen, dass sie harmonisch die Tätigkeiten zu verschiedenen Tageszeiten unterstützt“, erklärt Davide Siciliano, Head of Complex Project Management / Atelier of Light bei Zumtobel. Diffuses ungerichtetes Licht und präzises Direktlicht sind außerdem getrennt voneinander regulierbar.

In Summe hat Zumtobel zwei Designleuchten in Funktion und Design ideal auf die Volksbank Freiburg zugeschnitten: ELOQUIA und AMBITUS unterstreichen mit ihrer exzellenten Lichtqualität und dem außergewöhnlichen Design den Anspruch des Bankenneubaus. Das Projekt zeigt, wie Licht erfolgreich als Teil einer gelungenen Markeninszenierung genutzt werden kann. Und, wie wichtig der gewerkeübergreifende Austausch in einem zukunftsgerichteten Lichtprojekt ist: Erst das erfolgreiche Zusammenspiel von Lichttechnik, Produktentwicklung und Vertrieb (Zumtobel), Lichtplanung und Lichtdesign (a·g Licht) sowie Produktdesign (Hadi Teherani Design, Rainlight Studio) hat zwei einzigartige Leuchten geschaffen, die ihresgleichen suchen. „Die Ingenieure von Zumtobel haben hervorragende Arbeit geleistet – das Licht von ELOQIUA ist funktional, emotional und magisch“, bilanziert Elke Malek, Head of Design bei Hadi Teherani Design.

Pressemitteilung: Zumtobel