17. Juni 2024

Düsseldorf investiert rund 17,2 Millionen Euro in Dreifachsporthalle des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums

Die neue Sporthalle wird über den schulischen Bedarf hinaus mit 199 Zuschauerplätzen ausgestattet und erhält einen großen Gymnastikraum © Danny Schroeder/D+L_Architekten

Düsseldorf (pm) – Fortschritte bei der neuen Dreifachsporthalle in Benrath: Im Beisein von Dagmar Wandt, Leiterin des Amtes für Schule und Bildung, fand am Dienstag, 14. November, das Richtfest für die neue Sportstätte am Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium statt.

Dagmar Wandt, Leiterin des Amtes für Schule und Bildung: „Die Schülerinnen und Schüler des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums in Benrath erwartet bereits im kommenden Sommer eine neue moderne Sportstätte mit einem zusätzlichen Gymnastikraum. Auch die umliegenden Sportvereine können sich auf den Neubau freuen, denn die Halle wird über den schulischen Bedarf hinaus dem Vereinssport zur Verfügung stehen und erhält 199 Zuschauerplätze.“

Mit einer Sportfläche von rund 1.400 Quadratmetern verfügt die neue Sportstätte neben der dreifach teilbaren Halle auch über einen mehrgeschossig organisierten Nebenraumtrakt. In dem Nebenraumtrakt befinden sich die Umkleiden und Duschen sowie ein großer separater Gymnastikraum und ein Technikraum. Für die Nutzung durch Sportvereine außerhalb der Schulzeiten entsteht zudem ein Zuschauerbereich.

Das Gebäude wird in Massivbauweise errichtet und ausnahmslos mit Mineraldämmstoffen gedämmt. Das extensiv begrünte Flachdach erhält eine Photovoltaikanlage zur Eigenstromversorgung. Die Beheizung des Gebäudes erfolgt durch einen Fernwärmeanschluss und die Lüftungsanlage wird mit einer Wärmerückgewinnung ausgestattet. Die Beleuchtung wird ausschließlich mittels LED-Technik realisiert. Darüber hinaus werden Bäume aus der Zukunftsbaumliste der Landeshauptstadt Düsseldorf auf der Außenanlage gepflanzt und die PKW-Stellplätze werden mit Rasengittersteinen belegt.

Die Gesamtkosten inklusive Ausstattung und Inventar belaufen sich auf rund 17,2 Millionen Euro. Durchgeführt werden die Arbeiten durch die städtische Tochtergesellschaft Immobilien Projekt Management Düsseldorf GmbH (IPM). Die Halle kann zum Schuljahresbeginn 2024/2025 in Betrieb genommen werden.

Hintergrund

Wegen der Wiedereinführung des neunjährigen Bildungsgangs an Gymnasien G9 hat der Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf in seiner Sitzung am 23. Mai 2019 beschlossen, die dafür erforderlichen baulichen Voraussetzungen am Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium umzusetzen – dazu gehört auch der Bau der Dreifachsporthalle.

Das Baugrundstück befindet sich auf der ehemaligen Liegewiese des Freibads Benrath. Die Sporthalle wird fußläufig vom Schulgelände über die Brucknerstraße zu erreichen sein. Der Neubau der Dreifachsporthalle gilt als Gesamtkonzeption mit dem privaten Health Care Center.

Quelle: Düsseldorf