6. Februar 2023

Digitale Architektur von Morgen: Verleihung des „BIM-Preis“

Digitale Architektur von Morgen: Verleihung des „BIM-Preis“ (c) HCU Hamburg

Hamburg (pm) – Bereits zum zweiten Mal wurde an der HCU der „BIM-Preis“ vergeben. Unter den Preisträger:innen sind mehrere HCU-Studierende aus verschiedenen Studienprogrammen.

Unter der Schirmherrschaft von Senatorin Dr. Dorothee Stapelfeldt (Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, BSW) fand am Mittwoch, 13. Juli 2022, die Preisverleihung im Holcim Auditorium der HCU statt. Der „BIM-Preis“ wurde in Anwesenheit von Staatsrätin Monika Thomas (BSW), HCU- Präsident Prof. Dr. Jörg Müller-Lietzkow und Prof. Daniel Mondino (BIM) verliehen.

Hintergrund und Ausrichtung

Prämiert wurden Abschlussarbeiten, die die Anwendung der BIM-Methodik im Zusammenhang mit Nachhaltigkeitsaspekten und mit Fokus auf das Bauen im Bestand behandeln. Die Professur für „Digitales Integriertes Prozessmanagement – Planen Building Information Modeling (BIM)“ an der HCU vergibt in Zusammenarbeit mit der EUROPA-CENTER Uwe Heinrich Suhr Stiftung den Preis.

BIM – Building Information Modeling

Der Begriff Building Information Modeling („Bauwerksdatenmodellierung“) beschreibt eine Arbeitsmethode für die vernetzte Planung, den Bau und die Bewirtschaftung von Gebäuden und anderen Bauwerken mithilfe von Software. Dabei werden alle Bauwerksdaten digital modelliert, kombiniert und erfasst. Building Information Modeling findet Anwendung sowohl im Bauwesen zur Bauplanung und Bauausführung (Architektur, Ingenieurwesen, Städtebau, Infrastruktur, etc.).

Preisträger:innen

Bachelor

o 1. Platz: Prozessentwicklung und Formulierung einer Handlungsempfehlung für eine modellbasierte Ökobilanzierung, Celine Herzog, Bauingenieurwesen, TU Dortmund

o 2. Platz: Verbindung von sensorisch erfassten Daten, IFC-Modellen und einer Datenbank zur ökologischen Optimierung von Bestandsgebäuden, Dennis Witte, Bauingenieurwesen, HafenCity Universität Hamburg

o 3. Platz: BIM-based information management of the built environment for solar effect and interaction assessment, Lukas Boy & David Ehrenreich, Stadtplanung, HafenCity Universität Hamburg

Master

o 1. Platz: Urban Assessment In Grasbrook District Master Plan With CityScope Digital Tool, Mete Boncukcu, Resource Efficiency in Architecture and Planning (REAP), HafenCity Universität Hamburg

o 2. Platz: BIM-Integration of Sustainable Building Certification Criteria in the Early Design Stages, Lena Drewes, Energieeffizientes und nachhaltiges Bauen, TU München

o 3. Platz: Erzeugung von synthetischen Datasets für die semantische Segmentierung von Punktwolken, Margarita Schick, Bauingenieurwesen, TU Kaiserslautern

o Lobende Erwähnung: BIM as a Tool for Sustainable Material Decision-making, Maria Camila Afanador Salas, Resource Efficiency in Architecture and Planning (REAP), HafenCity Universität Hamburg

 

Pressemitteilung: HafenCity Universität Hamburg