30. November 2021

Diébédo Francis Kéré ist Bauhaus-Gastprofessor im Wintersemester 2021/2022

Der Architekt Prof. Diébédo Francis Kéré übernimmt die Bauhaus-Gastprofessur im Wintersemester 2021/2022. Foto: Astrid Eckert

Weimar (pm) – Seit 2018 wird die Bauhaus-Gastprofessur jährlich neu besetzt – für das Wintersemester 2021/2022 konnte die Bauhaus-Universität Weimar den Architekten Prof. Diébédo Francis Kéré gewinnen. Seine Expertise zu sowohl ökologisch als auch sozial nachhaltiger Architektur wird die Vorträge und Workshops im Rahmen der Bauhaus-Gastprofessur prägen.

Ganzheitliche Methoden, Kreislaufwirtschaft und Modifikation von Materialien – dies sind nur einige der Themen, die Prof. Kéré während seiner Bauhaus-Gastprofessur an die Bauhaus-Universität Weimar bringen und zu denen er sich mit Studierenden, Lehrenden und Mitarbeitenden austauschen wird. Der lokale Bezug, die Nutzung örtlicher Materialien wie Lehm oder Holz aber auch die Einbindung der Bevölkerung vor Ort stehen außerdem im Mittelpunkt seines Schaffens.

»Wir freuen uns sehr, dass wir in diesem Semester Prof. Kéré für die Bauhaus-Gastprofessur gewinnen konnten«, äußerte Universitätspräsident Prof. Dr. Winfried Speitkamp. »Prof. Kéré ist nicht nur ein weltweit anerkannter Experte für nachhaltige Architektur, sondern auch eine außerordentlich inspirierende Persönlichkeit. Gerade im Blick auf den Green Deal und das Neue Europäische Bauhaus, das die Europäische Kommission ausgerufen hat, versprechen wir uns neue erfrischende Perspektiven. Wir sind außerordentlich gespannt.«

Diébédo Francis Kéré machte erstmals auf seine zukunftsweisende Arbeit als Architekt aufmerksam, als er in seiner Heimatstadt in Burkina Faso die Gando Primary School entwarf und für den Bau die einheimische Bevölkerung einbezog. Er studierte damals noch an der Technischen Universität Berlin und wurde für seine Arbeit mit dem renommierten Aga Khan Award for Architecture ausgezeichnet. 2005 gründete er das Architekturbüro »Kéré Architecture«.

Seitdem hat sich Prof. Kéré zu einem der weltweit bedeutendsten zeitgenössischen Architekten entwickelt, dessen Arbeit von Besonderheiten und dem sozialen Gefüge des jeweiligen Ortes inspiriert ist. Unter anderem gestaltete er Entwürfe für das Parlament und eine Gedenkstätte für Thomas Sankara in Burkina Faso, die Lycée Schorge – mittlerweile eine regionale Hochschule für 500 Studierende – und das Léo Surgical Clinic and Health Centre. Aktuell wird sein Design für das Parlament in Benin umgesetzt; in München baut er eine Kindertagesstätte. In vergangen Lehraufträgen an der Harvard Graduate School of Design und der Accademia di Architettura di Mendrisio und aktuell an der Yale University sowie als Professor an der Technischen Universität München gibt Prof. Kéré seine Expertise an angehende Architektinnen und Architekten weiter.

Die öffentliche Antrittsvorlesung des neuen Bauhaus-Gastprofessors findet am Mittwoch, 10. November 2021, um 18 Uhr im Audimax der Bauhaus-Universität Weimar statt. Zusätzlich kann die Veranstaltung online im Stream verfolgt werden. Am Folgetag, Donnerstag, 11. November 2021, wird Prof. Kéré die Themen der Vorlesung mit Studierenden und Promovierenden der Bauhaus-Universität Weimar in einem dreistündigen Workshop vertiefen.

Pressemitteilung: Bauhaus-Universität Weimar