26. Mai 2022

DE TOKAMEN TIET – Das Büro Partner und Partner Architekten plant rezyklierbares Gebäude aus nachwachsenden Rohstoffen

Ressourcen werden als Leihgabe betrachtet - Nutzer:innen aktiv zum Energiesparen motiviert

© Partner und Partner + GRAU Visuals

Berlin/Bremerhafen (pm) – Partner und Partner Architekten realisieren als federführendes Büro einer Arbeitsgemeinschaft südlich des Bremerhavener Fischereihafens ein baulich völlig neuartiges Gründerzentrum. Auf insgesamt vier Geschossen soll es Raum bieten für rund 270 Arbeitsplätze, unter anderem in Werkstätten des verarbeitenden Gewerbes und flexibel gestaltbaren Büros. Zusätzlich sind Flächen für Events unterschiedlicher Art geplant sowie auch Gastronomie, Duschen und Räumlichkeiten für Kinderbetreuung. Als Nutzer:innen kommen sowohl Gründer:innen in der Startphase als auch wachsende Start-Ups in Betracht.
Durch seine Bauweise und Nutzung wird das mehr als 6500m² umfassende Gründerzentrum die Prinzipien der Kreislaufwirtschaft, der Shared Economy und der Ressourceneffizienz umsetzen. Damit soll es beispielgebend für den gesamten neuen Gewerbepark stehen.

Jörg Finkbeiner, geschäftsführender Architekt bei Partner und Partner erläutert: «Wir verstehen unseren Neubau als Materialbank: Baustoffe und Komponenten werden nicht verbraucht, sondern lediglich für eine bestimmte Dauer genutzt. Später müssen sie – auf verschiedene Arten – weiterverwendet werden können.» Die Baustoffe sind entweder nachwachsend, später rezyklierbar oder wurden bereits rezykliert, also aus dem Rückbau anderer Gebäude gewonnen. Durch letztere Strategie kommen weniger neue Rohstoffe zum Einsatz; das schont zusätzlich Ressourcen. Insgesamt werden – im Vergleich zu einem Stahlbetonskelettbau – 4800 Tonnen Baumasse gespart. Das Gebäude wird damit zum Beispiel dafür, dass Low-Tech-Strategien heute ressourcen- und klimagerecht geplant und umgesetzt werden können.
«Das Gründerzentrum im Lune Delta steht als Beispiel für unsere Auffassung, dass dieser Art zu bauen die Zukunft gehören muss», so Finkbeiner. Die Entwurfsphase ist abgeschlossen, der Zeithorizont für den Baubeginn liegt derzeit bei 2023 /24.

Bauherr: BEAN (Bremerhavener Entwicklungsgesellschaft Alter/Neuer Hafen mbH & Co. KG
Der ARGE für das Gründerzentrum: Partner und Partner Architekten, Lavaland GmbH, Treibhaus Landschaftsarchitekten, merz kley partner GmbH, IFB Ingenieure
DGNB-Zertifizierung, Energiekonzept: ee concept GmH
Brandschutz: Eberl-Pacan Branschutzplaner

Pressemitteilung: Partner und Partner Architekten