25. Mai 2024

CO2-neutrale Zementproduktion: Rohrdorfer gründet Net Zero Emission Labs

Rohrdorf (pm) – Deutschland hat sich im Pariser Klimaschutzabkommen zur Klimaneutralität bis 2050 verpflichtet. Die Dekarbonisierung der Zementindustrie ist ein bedeutender Baustein auf dem Weg zur Klimaneutralität Deutschlands. Zum 1. Januar hat Rohrdorfer die Net Zero Emission Labs GmbH gegründet, um die CO2-neutrale Zementproduktion mit noch mehr Nachdruck vorantreiben zu können. Unter der Leitung von Dr. Helmut Leibinger arbeitet ein 18-köpfiges Team an innovativen Lösungen, damit bei Rohrdorfer bis 2038 Zement CO2-neutral produziert wird.

Die umweltfreundliche und energieeffiziente Zementproduktion steht bei Rohrdorfer schon lange auf der Agenda. So baute das Unternehmen 2011 das erste – und bisher einzige – Abwärmekraftwerk Europas, mit dem es ein Drittel des eigenen Strombedarfs aus ungenutzter Abwärme selbst produziert. Im selben Jahr wurde Deutschlands erste SCR-Anlage in Betrieb genommen. Der Abgaskatalysator reduziert den Ausstoß von Stickoxiden um 95 Prozent. Mit der Verpflichtung Deutschlands zu den Zielen des Pariser Klimaschutzabkommens wurde das Thema CO2-Neutralität in den letzten Jahren immer wichtiger. Rohrdorfer war 2022 mit dem Bau der ersten Anlage zu Rückgewinnung von CO2 in der deutschen Zementindustrie auch hier Vorreiter. „Die Gründung von Net Zero Emission Labs ist für uns der logische Schritt, um die Dekarbonisierung gezielt vorantreiben zu können“, sagt Dr. Helmut Leibinger, Geschäftsführer der Net Zero Emission Labs GmbH und Leiter des Teams. „Als autarke Gesellschaft können wir flexibel agieren und völlig neue Lösungsansätze entwerfen. Unsere Arbeit ist mit der eines Cleantech-Start-ups zu vergleichen, das die Zementindustrie revolutionieren wird.“

Die Net Zero Emission Labs GmbH besteht derzeit aus 18 Expertinnen und Experten aus Verfahrenstechnik, Umwelttechnik, Maschinenbau, Elektrotechnik, Chemie und Wirtschaftswissenschaften. Bis Ende 2024 soll das Team um weitere neun Mitglieder erweitert werden. Auf die Neuzugänge warten herausfordernde Projekte wie der Bau einer größeren CO2-Rückgewinnungsanlage, die Mitarbeit als Projektpartner am H2-Reallabor Burghausen, der Bau einer Pilotanlage für die Herstellung getemperter Tone, sowie die Inbetriebnahme einer CO2-Rückgewinnungsanlage am Standort Gmunden. Viele weitere Projekte sind bereits in Planung.

„Die Dekarbonisierung der Industrie ist die große Aufgabe unserer Generation. Rohrdorfer beschreitet diesen Weg mit einem festen Ziel vor Augen: Die CO2-neutrale Produktion bis 2038. Mit der Gründung der Net Zero Emission Labs unterstreichen wir, welchen Stellenwert unser `Race to Zero emission‘ innerhalb der Unternehmensgruppe hat,“ sagt Mike Edelmann, Geschäftsführer von Rohrdorfer.

Neben Helmut Leibinger werden Mike Edelmann und Anton Bartinger, der technische Leiter der Sparte Zement bei Rohrdorfer die Geschäfte der Net Zero Emission Labs führen. Sitz der neuen Gesellschaft ist Rohrdorf.

Pressemitteilung:  Rohrdorfer