3. Dezember 2022

CITYFÖRSTER und KCAP entwerfen neues Kulturzentrum und Wohn- und Geschäftsviertel für Bratislava

CITYFÖRSTER und KCAP entwerfen neues Kulturzentrum und Wohn- und Geschäftsviertel für Bratislava, Slowakei (c) CITYFÖRSTER architecture + urbanism

Rotterdam (pm) – CITYFÖRSTER und KCAP entwerfen ein neues Kulturviertel für Bratislava in der Slowakei. In Trnavské mýtowird es ein hochmodernes Konzert- und Kongresszentrum geben eingebettet in ein modernes offenes Viertelmit einer Vielzahl von Grünflächen und Plätzen.

Immocap, der Eigentümer von Istropolis und der angrenzenden Liegenschaften, hat seine Vision von New Istropolis vorgestellt, die in Zusammenarbeit mit den internationalen Architekturbüros KCAP und CITYFÖRSTER entwickelt wurde. Das Ziel des Projekts ist es, in Bratislava ein multifunktionales kulturelles und soziales Zentrum mit einer Architektur auf höchstem Niveau zu entwickeln und so ein seit langem verdientes kulturelles Wahrzeichen für die slowakische Hauptstadt zu schaffen.

„Wir arbeiten seit 2,5 Jahren an der Vision von New Istropolis und sind stolz darauf, ein Projekt vorstellen zu können, das die Lebensqualität der Bewohner von Bratislava in vielerlei Hinsicht verbessern wird. Unsere Vision verwandelt die dysfunktionale Zone von Trnavské mýto in einen lebendigen, grünen und kulturellen Stadtteil mit viel öffentlichem Raum,” sagte Martin Šramko, CEO von Immocap.

Immocap hat sich verpflichtet, die kulturelle und soziale Funktion von Istropolis nach seiner Übernahme im Jahr 2017 beizubehalten. Die aktuelle Vision wurde nach einer Analyse und detaillierten Konsultationen mit Kulturschaffenden, Untersuchungen und Analysen sowie Besuchen bei Referenzprojekten im Ausland entwickelt. An einem internationalen Architekturwettbewerb nahmen sieben Büros teil – alle Städtebau- und Architekturbüros mit umfassender Erfahrung auf dem Sektor des Strukturwandels.

Bratislava verdient ein kulturelles Leuchtturmprojekt

Die neue multifunktionale Halle ermöglicht es Istropolis, die tatsächlichen Bedürfnisse von Bratislava zu erfüllen und das Potenzial von Trnavské mýto zu nutzen, und wird den Kultur- und Kongresstourismus fördern. New Istropolis bietet die Möglichkeit, bis zu drei verschiedene Veranstaltungen gleichzeitig durchzuführen, darunter Akustik-, Rock-, Jazz-, Popkonzerte, Kulturereignisse sowie Konferenzen und Kongresse verschiedener Größenordnungen. Die Halle bietet eine maximale Kapazität von 3000 Sitzplätzen und 5000 kombinierten Plätze
zum Sitzen und Stehen. Die besondere Sitzkonfiguration im Oval bringt das Publikum nahe an die Bühne und schafft ein Gefühl der Intimität und Verbundenheit mit den Darstellern.

Neben renommierten Architekten lud der Entwickler einen weltweit führenden Anbieter für die Beratung und Gestaltung von Konzert- und Kongresssälen zu dem Projekt ein. Das Engagement des Büros Charcoalblue ist eine Garantie dafür, dass New Istropolis die besten technischen Bedingungen für Künstler und herausragende kulturelle Erlebnisse für Besucher bietet.

“Es ist eine Ehre, einen so wichtigen öffentlichen Veranstaltungsort für die Stadt zu entwerfen, zumal er zum Wahrzeichen eines völlig neuen Kreativviertels mit einem attraktiven öffentlichen Raum und maßgeschneiderter Architektur wird. Wir hoffen, dass in New Istropolis unvergessliche Veranstaltungen für ein breites Publikum stattfinden, dass es zu einem beliebten Reiseziel wird, an dem sich Menschen treffen und sich inspirieren lassen. Es soll ein kultureller Katalysator werden,” erklärt Jeroen Dirckx, Partner bei KCAP.

Istropolis – mehr als eine Veranstaltungshalle

Trnavské mýto ist ein wichtiger Mobilitätsknotenpunkt in Bratislava und hat großes Potential für die Stadtentwicklung. Das Projekt zielt darauf ab, diesen wichtigen, aber lange vernachlässigten Teil der Stadt, neu zu beleben. Neben dem kulturellen Veranstaltungsort von Weltklasse wird es einen Park mit Promenade, Springbrunnen und Radwegen geben. Öffentliche Bereiche sind den Besuchern den ganzen Tag über zugänglich, während der Platz Aktivitäten der Gemeinschaft, wie saisonale Märkte unterstützt und entwickelt.

“Wir sind stolz darauf, unseren Betrag für ein zukunftssicheres und lebenswerteres Bratislava zu leisten. Nicht nur auf der Ebene des Projekts – wo Fußgänger, Radfahrer und Grünflächen einen hohen Stellenwert einnehmen – sondern auch in größerem Maßstab. Der Standort ist sehr gut mit der Stadt verbunden, er ist ein echter Verkehrsknotenpunkt, und es ist sehr nachhaltig, diese breite Palette von Funktionen an einem so zugänglichen Ort hinzuzufügen”, sagte Martin Sobota, Partner bei CITYFÖRSTER.

Das Projekt New Istropolis wird Trnavské mýto radikal verändern und zu einem wichtigen neuen Zentrum in der Stadt und für die lokale Gemeinschaft machen und Besucher aus der Stadt, aber auch landesweit und international anziehen.

Pressemitteilung: CITYFÖRSTER architecture + urbanism