22. Juni 2024

Buwog-Podcast #34: Architektur im Wandel: Zwischen Trends und Beständigkeit

Zu Gast im BUWOG-Podcast: Angelika Fitz leitet das Architekturzentrum Wien. Foto: BUWOG


Anzeige – In der Architektur wiederholen sich die Themen und Ideen oftmals wie in der Mode. Ein Beispiel hierfür ist der Brutalismus, der aktuell wieder an Popularität gewinnt. Was Trends in der Architektur auslöst, beeinflusst und sie ablöst, das erklärt Architekturexpertin Angelika Fitz, Direktorin des Architekturzentrum Wien im BUWOG-Podcast.

Der Brutalismus prägte die Nachkriegszeit und stammt vom französischen Begriff „béton brut“ für Sichtbeton. Ein Material, das gestalterisch oft mit den Entwürfen von Le Corbusiers Entwürfen verbunden ist.

Trotz seines Namens und seiner häufig sehr massiven Bauwerke steht der Brutalismus also nicht für brutale Architektur. Im Gegenteil: Was einst dem Abriss geweiht schien, erfreut sich heute großer Beliebtheit.

Rezeption von Architektur ändert sich:: Der Brutalismus ist in den sozialen Medien derzeit wi9eder gefeiert. Foto: BUWOG

Von der Bausünde zum Internet-Star

Dies zeigt, wie sich das ästhetische Empfinden und der Umgang mit Architektur im Laufe der Zeit ändert. Auf Plattformen wie Instagram teilen und liken Fans eindrucksvolle Architekturfotos im Brutalismus-Stil. Sogar das renommierte Architekturzentrum Wien widmete dem Brutalismus eine Ausstellung namens „SOS Brutalismus“, von der Angelika Fitz im BUWOG-Podcast berichtet.

Richtig ist: Brutalismus wird oft mit den „Betonklötzen“ der 1950er bis 1970er Jahre assoziiert. Aber Fitz betont, dass hinter dieser Epoche eben mehr steckt. Es geht um Rauheit, die Sichtbarkeit der Materialien und der Konstruktion sowie die Darstellung von Kräften. Und die Renaissance des Brutalismus zeigt eben auch, dass Geschmack und ästhetisches Empfinden wandelbar sind.

Wie können bestehende Gebäudestrukturen erhalten werden über Trends und Moden hinaus? Welche neuen Entwicklungen und Stile kennzeichnen die gegenwärtige Architektur? Darüber spricht die Expertin im Interview mit dem BUWOG-Podcast.
Mehr zu Architektur im Wandel im BUWOG-Podcast. Hier anhören: https://buwog.podigee.io/36-architektur-im-wandel

Anzeige der BUWOG Bauträger GmbH