25. Mai 2024

Bundesförderung für Verbundprojekt »Bauhaus Participation Lab« zu Stadtentwicklung und Virtual Reality mit über einer Million Euro

Gemeinsam städtebauliche Planungsvarianten virtuell erleben, bewerten und verändern. (Copyright: Bauhaus-Universität Weimar)

Weimar (pm) – In den kommenden drei Jahren forschen die Professuren Informatik in der Architektur, Sozialwissenschaftliche Stadtforschung sowie Virtuelle Realität und Visualisierung der Fakultäten Architektur und Urbanistik sowie Medien an der Bauhaus-Universität Weimar gemeinsam mit Kooperationspartnern in Weimar und Berlin zu Möglichkeiten der Teilhabe durch Bürger*innen an Stadtentwicklungsprozessen durch Virtual Reality. Gefördert wird das Verbundprojekt »Bauhaus Participation Lab« mit Mitteln in Höhe von 1,3 Millionen Euro durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

»Damit sich Bürgerinnen und Bürger aktiv an kommunalen Planungsprozessen beteiligen können, müssen sie die Planungsprobleme und deren räumliche Lösungsansätze verstehen. Darauf aufbauend benötigen sie leicht zugängliche Möglichkeiten zur Meinungsäußerung und zum Einbringen eigener Gestaltungsvorschläge«, erläutert Vertr.-Prof. Dr. Sven Schneider, Professur Informatik in der Architektur und Koordinator im Verbundprojekt den Hintergrund des Forschungsvorhabens. »Unser Forschungsteam entwickelt hierfür digitale Methoden, die schnell und interaktiv Planungsvarianten sowie Methoden zum gemeinsamen Vergleichen, Bewerten und Diskutieren der räumlichen Varianten erzeugen.«

In Workshops, die im Rahmen des Entwicklungskonzepts »Mobilitätsknoten Weimar« stattfinden, erproben die Wissenschaftler*innen bis September 2026 das »Bauhaus Participation Lab«. Auf Basis der Erkenntnisse aus den Workshops können sie die Technologien schrittweise weiterentwickeln und Handlungsempfehlungen für die Nutzung digitaler Werkzeuge in Beteiligungsprozessen ableiten.

Kooperationspartner im Verbundprojekt sind die Stadt Weimar (Dezernat III Bauen und Stadtentwicklung – Stadtentwicklungsamt, Weimar), Form Follows You GmbH, Berlin, Consensive GmbH, Weimar, sowie das Deutsche Institut für Urbanistik gGmbH, Berlin.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite der Professur Informatik in der Architektur: www.uni-weimar.de/infar/ sowie auf der Webseite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung: www.interaktive-technologien.de/projekte/bpl

Quelle: Bauhaus-Universität Weimar