3. Dezember 2021

“Building Together 2021” – Online-Konferenz zur Zukunft der Architektur und Planung

Building Together 2021(c) GRAPHISOFT Deutschland GmbH

Budapest/München (pm) – GRAPHISOFT, führender Entwickler im Bereich des Building Information Modelings und Hersteller der (BIM)-Softwarelösung Archicad, hat die vollständige Vortragsliste und das Programm für die dreitägige globale Online-Konferenz Building Together 2021 bekannt gegeben. Das sorgfältig zusammengestellte Online-Programm für die vom 14. bis 16. September stattfindende Veranstaltung behandelt eine Reihe von Themen, die für die Profis aus dem Bereich Architektur, Ingenieur- und Bauwesen von großem Interesse sind. Anhand von Fallstudien zeigen die Referent:innen unter anderem, wie die neuesten GRAPHISOFT-Lösungen Architekt:innen und Ingenieur:innen helfen, a) Branchentrends zu erkennen und b) für den eigenen Geschäftserfolg zu nutzen.

Was prägt die Branche? 39 Statements aus aller Welt zu den entscheidenden Trends

Insgesamt 39 führende Architekt:innen und Expert:innen aus aller Welt werden in Form von Round-Table-Gesprächen, Impulsvorträgen und Trend-Talks wertvolle Inhalte zur Veranstaltung beitragen. Sie kommen aus Australien, Österreich, Brasilien, Kroatien, der Tschechischen Republik, Deutschland, Hongkong, Ungarn, Italien, Japan, Kenia, Mexiko, Norwegen, Puerto Rico, Saudi-Arabien, Singapur und den Vereinigten Staaten.

Renommierte Redner:innen bei Building Together 2021 sind zum Beispiel:

Prof. Dr. Michael Braungart. Er ist Professor an der Leuphana Universität Lüneburg und Gründer von EPEA, Environmental Protection and Encouragement Agency in Hamburg, der Wiege von „Cradle to Cradle“, darüber hinaus Mitbegründer von McDonough Braungart Design Chemistry (MBDC) in Charlottesville, Virginia sowie Gründer des Hamburger Umweltinstituts (HUI). Michael Braungart ist seit Jahrzehnten ein Pionier des „Cradle-to-Cradle“-Konzepts. Er hat mit verschiedenen Organisationen und Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen zusammengearbeitet und Werkzeuge für die Gestaltung ökoeffizienter Produkte, Geschäftssysteme und intelligenter Materialien entwickelt. 2019 wurde Michael Braungart für seine Arbeit mit der Goldenen Blume von Rheydt, dem ältesten Umweltschutzpreis in Deutschland, ausgezeichnet.

Philip Allsopp, Senior Sustainability Scientist an der Arizona State University, wird über die zunehmende Notwendigkeit sprechen, menschliche Lebensräume als ökologische und technologische Systeme zu begreifen, die Energie-, Nahrungsmittel- und Wassersicherheit bieten, anstatt reine Immobilien- und Rendite-Objekte zu sein.

Tiffany Brown, Executive Director der National Organization of Minority Architects, gründete „400 Forward“, eine Initiative, die darauf abzielt, die nächsten 400 Architektinnen in den USA ausfindig zu machen, die einer ethnischen Minderheit angehören und diese zu unterstützen. Gemeinsam sollen dann ökologische Ungerechtigkeiten und soziale Probleme unserer gebauten Umwelt angegangen werden. Sie möchte darüber referieren, wie ihre Initiative einen bedeutenden Einfluss auf soziale Unternehmenspraxis, Kultur, Ausbildung und Entwurfsideen nehmen kann.

Masaaki Matsuoka, Designer/Architekt bei der Takenaka Corp., Osaka, spricht über das gelungene Zusammenspiel von Tradition und Innovation, indem er auf innovative Berechnungsmethoden während des gesamten Entwurfs- und Bauprozesses setzt.

Chris Ambridge, Associate Principal bei cox graae + spack und Gabe Oliver, Vice President, GCS-SIGAL, werden in ihrer Präsentation mit dem Titel „Limitless lessons from the Duke Ellington School of the Arts – a story of collaboration” über das Archicad 25 Signature Building informieren. Die Teilnehmer:innen der Konferenz erfahren hier, wie der einzigartige Modell-Workflow perfektioniert wurde. Damit ließ sich ein ikonischer Theaterraum schaffen und darüber hinaus ein denkmalgeschütztes Gebäude umfassend optimieren und um wichtige Lehr- und Lern-Bereiche ergänzen.

Oystein Elgsaas, Architekt und Partner von Voll Arkitekter, berichtet über Mjøstårnet, dem höchsten Holzgebäude der Welt in Norwegen. Mjøstårnet ist ein preisgekröntes Projekt, das mit der GRAPHISOFT BIM-Software Archicad entworfen wurde und einen Wandel in der nachhaltigen grünen Architektur markiert.

Round-Table-Diskussion: Die BIM-Ausbildung von Architekten

Eine Expertenrunde, bestehend aus Spezialist:innen führender Architekturschulen, wird darüber diskutieren, wie Architekturstudent:innen am besten auf technologiegestützte Arbeitsabläufe, integrale Planung und die sich verändernde Rolle der Architekt:innen vorbereitet werden können.

GRAPHISOFT Global Recruitment Survey – Umfrage zur Rekrutierung der nächsten Architekt:innen-Generationen

Wie sehen ideale Berufsanwärter:innen aus, die gerade ihren Abschluss gemacht hat? Sind die Studierenden gut auf die BIM-Prozesse und die integrale Planung vorbereitet? GRAPHISOFT hat zu diesen und anderen brennenden Fragen eine weltweite Umfrage durchgeführt, deren Ergebnisse das Unternehmen erstmals auf dem Building Together-Event vorstellt. Das Ziel der Analyse: Unternehmen sollen dabei gefördert werden, herausragende Talente zu finden; Studierende, Absolvent:innen und junge Berufstätige wiederum möchte GRAPHISOFT dabei unterstützen, ihren idealen Arbeitsplatz zu finden.

Building Together „Design Challenge” vom 6. bis zum 24. September 2021

Um die angemeldeten Teilnehmer:innen aus der ganzen Welt zu ermutigen, gemeinsam eine einfache Entwurfsaufgabe mit Archicad zu bearbeiten, startet GRAPHISOFT mit dem
6. September die „Building Together Design Challenge“.  Hierbei soll es um die persönliche Vision der Teilnehmenden gehen, was die Worte „Innen“ und „Außen“ für sie bedeuten.

Der Wettbewerb läuft bis zum 24. September. Die digitalen Modelle, die hierbei entstehen, sollen in eine einzige zentrale BIMx-Datei importiert werden. Im Anschluss enthüllt GRAPHISOFT ein riesiges Architekturpuzzle aus den eingereichten Entwürfen. Alle Teilnehmenden sind eingeladen, Freunde und Kollegen zu ermutigen für ihren Entwurf zu stimmen – und ebenso einen eigenen Entwurf einzureichen.

Die 50 Entwürfe mit den meisten Stimmen erhalten wertvolle Preise. Weitere Informationen und die Option, ab dem 6. September am Wettbewerb teilzunehmen, unter: buildingtogether.graphisoft.com im Menüpunkt „Design Challenge“.

GRAPHISOFT bietet den Teilnehmenden der Veranstaltung darüber hinaus ein umfassendes Online-Netzwerk. Nach der Anmeldung sind alle eingeladen, ein persönliches Profil auf der Veranstaltungsplattform zu erstellen und sich über die Chatfunktion mit anderen Nutzerinnen und Nutzern auszutauschen.

Eine vollständige Liste von Referentinnen und Referenten sowie Themen und die Möglichkeit, sich kostenlos zu registrieren unter: buildingtogether.graphisoft.com.

Pressemitteilung: GRAPHISOFT Deutschland GmbH