15. August 2022

Building Information Modeling (BIM) durch Kurzfilme kennenlernen

Fachbereich Bauingenieurwesen der FH Münster erstellt Lernvideos für Studierende

Prof. Dr. Henriette Strotmann, Leonie Temme, beide vom Fachbereich Bauingenieurwesen, und Christine Hornbergs vom Fachbereich Energie – Gebäude – Umwelt (v.l.) haben gemeinsam Lernvideos zum Thema BIM konzipiert und mithilfe der Software Vyond gestaltet. (Fotos (v.l.): Fotostudio Akzente, Malte Reuter, Katharina Kipp)

Münster (pm) – Ein komplexes Bauwerk zu planen und zu bauen, erfordert viel Detailarbeit, zahlreiche verschiedene Gewerke sind beteiligt. „Da liegen in Baubesprechungen schon mal 20 Fachpläne nebeneinander und man muss alles gleichzeitig im Blick haben“, sagt Leonie Temme. „Zu prüfen, ob alles beachtet wurde, ist mit Building Information Modeling (BIM) viel leichter, denn dadurch hat man ein digitales Modell als Grundlage, in dem sämtliche Detailplanungen zusammengeführt wurden“, erklärt die wissenschaftliche Mitarbeiterin von der FH Münster. Da sich BIM im Baugewerbe mehr und mehr durchsetzt, wird es auch im Studium zunehmend wichtiger. „Wir bauen unser Lehrangebot zu BIM immer mehr aus“, sagt Prof. Dr. Henriette Strotmann, Leiterin des BIM-Labors am Fachbereich Bauingenieurwesen der Hochschule.

Um den Studierenden möglichst anschaulich nahezubringen, wie ein Bauprojekt unter Einsatz der BIM-Methodik abläuft, haben Strotmann und Temme zusammen mit ihrer Kollegin Christine Hornbergs vom Labor für Integrale Planung/BIM am Fachbereich Energie – Gebäude – Umwelt insgesamt fünf kurze Lernvideos erstellt. Alle spielen im fiktiven Bauunternehmen MS-BAU GmbH und rücken unterschiedliche am Bauprozess beteiligte Charaktere mit einem spezifischen BIM-Anwendungsfall in den Fokus: Geschäftsführer*in, BIM-Manager*in, Architekt*in, Tragwerksplaner*in, Planer*in für Technische Gebäudeausrüstung, Bauunternehmer*in und Bauleiter*in. „Die Lernvideos sollen einen ersten Überblick bieten, bevor die Studierenden dann tiefer in die Thematik BIM einsteigen“, erläutert Hornbergs.

Lernvideos mit den Protagonist*innen der MS BAU sind am Fachbereich keine Unbekannten: Im Lehrgebiet Baubetrieb von Prof. Dr. Stefanie Friedrichsen sind sie schon seit einiger Zeit im Einsatz und kommen bei den Studierenden ziemlich gut an. „Die Rückmeldungen sind durchweg positiv, was uns darin bestärkt hat, nun auch zum Thema BIM solche Kurzfilme zu erstellen“, betont Strotmann. „Was hätte ich für Noten gehabt, wenn wir das damals schon gehabt hätten“, schmunzelt Yannick Bäcker. Der wissenschaftliche Mitarbeiter ist einer der Kolleg*innen des Fachbereichs Bauingenieurwesen, die den Bauverantwortlichen der MS BAU ihre Stimme leihen.

Die BIM-Lernvideos stehen den Studierenden im Selbstlernbereich zur Verfügung und werden als Teil eines Blended-Learning-Konzepts in verschiedene Module eingebunden. Außerdem gehören sie zu einem Lehrbuch über die Grundlagen von BIM, das Strotmann gerade zusammen mit Prof. Dr. Habeb Astour von der Fachhochschule Erfurt für den Springer-Verlag verfasst.

Links:

Pressemitteilung: FH Münster