15. Juli 2024

Brick Award 24:Internationale Jury nominiert 50 Projekte für die Shortlist

Hannover (pm) – Der biennal stattfindende Architekturwettbewerb Brick Award wird 2024 bereits zum 11. Mal verliehen. Die hohe Anzahl an Einreichungen zeigt, wie stark sich der Preis als eine angesehene Auszeichnung in der Baubranche etabliert hat.

„Ziegel ist ein nachhaltiger und wertvoller Baustoff, dessen innovativen Einsatz wir fördern und belohnen wollen“, sagt Heimo Scheuch, Vorstandsvorsitzender der Wienerberger AG, zum Brick Award. „Neben Bewertungskriterien wie innovativem Design- und Architekturkonzept sowie architektonischer Qualität in Bezug auf Ästhetik, Form und Gestaltung des Projekts, liegt der Fokus besonders auf Kreislaufwirtschaft, Nachhaltigkeit und Energieeffizienz. Durch die Förderung und Anerkennung des innovativen Einsatzes von Ziegel tragen wir dazu bei, umweltfreundliche und ressourcenschonende Bauweisen zu forcieren.“

Shortlist-Projekte ausgewählt

Die Einreichphase für den Brick Award 24 fand zwischen Dezember 2022 und März 2023 statt. Aus den über 700 eingereichten Projekten wurden nun die besten 50 nominiert.

Die dafür angetretene Pre-Jury bestand in diesem Jahr aus der Architekturjournalistin Anneke Bokern (Deutschland/Niederlande), dem Journalisten, Autor und Moderator Wojciech Czaja (Österreich) sowie dem Professor für Architekturgeschichte und -theorie Andres Kurg (Estland). Welche Bauwerke es auf die Shortlist geschafft haben, wird im Oktober verkündet.

Anschließend wird eine internationale Jury, bestehend aus renommierten Architekten, einen Gesamtsieger und die Gewinner in folgenden fünf Auszeichnungskategorien küren:

  • Feeling at home: Einfamilienhäuser, Doppelhaushälften und kleine Wohnprojekte von hoher architektonischer Qualität, die komfortable, gesunde und nachhaltige Lebensräume mit Schwerpunkt auf energieeffizienten Lösungen bieten
  • Living together: Mehrfamilienhäuser: innovative Wohnlösungen unter Berücksichtigung von Trends und Herausforderungen der Urbanisierung wie Raumknappheit, Energieeffizienz und Klimaresilienz, soziale Herausforderungen sowie neue Wohnkonzepte
  • Sharing public spaces: komfortable, ästhetische, energieeffiziente und funktionale öffentliche Gebäude für Bildung, Kultur und Gesundheit, öffentliche Plätze sowie Infrastrukturprojekte
  • Working together: komfortable, ästhetische, energieeffiziente und funktionale Gewerbebauten, Büros und Industriebauten
  • Building outside the box: innovative Konzepte mit Fokus auf Kreislaufwirtschaft und Energieeffizienz und neuen Formen der Ziegelverwendung, Einsatz neuer Fertigungstechnologien, individuelle Backsteinarbeiten und neue Ornamentik

Im Rahmen des Brick Awards wird auch das Brick 24 Book publiziert. Darin werden die nominierten und preisgekrönten Projekte vorgestellt. Die Gewinnerprojekte werden bei der offiziellen Preisverleihung in Wien im Frühsommer 2024 bekannt gegeben.

Alle weiteren Informationen zum Brick Award 24 unter
www.brickaward.com

Quelle: Wienerberger GmbH