22. Juni 2024

BDB startet Fortbildungsreihe mit 5 Bausteinen für den Bauantrag der Zukunft

Berlin (pm) – Im Jahr 2021 veröffentlichte der Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure seinen „BDB-Klimabauplan“ mit 10 Maßnahmen für die Umsetzung von nachhaltigem Planen und Bauen. Damit nahm der größte gemeinsame Berufsverband von Architekt:innen und Ingenieur:innen Politik, Bauwirtschaft und seine Mitglieder in die Verantwortung. Denn die gebaute Umwelt trägt mehr als 30 % zum jährlichen CO2-Ausstoß in Deutschland bei.

Der Klimabauplan wird nun ergänzt um 5 BDB-Nachhaltigkeitsbausteine – die „BDB 5NB“. Die fünf Bausteine helfen Planer:innen und Bauherr:innen dabei, die Nachhaltigkeit eines Bauwerks im Rahmen so einfach wie möglich transparent zu dokumentieren.

Bislang sind die unzähligen, kaum standardisierten Nachhaltigkeitsanforderungen für Gebäude nicht in einen Prozess zusammengeführt worden. Ebenso fehlen verlässliche gesetzliche Grundlagen. Daraus folgt ein hoher bürokratischer, kostenintensiver Prüfaufwand, der Bauherr:innen wie Planer:innen oft davon abhält, nachhaltig zu Planen und Bauen. Klar ist: Eher früher als später werden Nachhaltigkeitsaspekte verpflichtend ins Bauantragsverfahren aufgenommen. Darauf will der BDB Architekt:innen und Ingenieur:innen mithilfe eines Fortbildungsprogramms vorbereiten und setzt damit ein Zeichen für die schnellere Umsetzung der Bauwende.

Die 5 BDB-Nachhaltigkeitsbausteine im Überblick

Mit fünf vereinfachten Bausteinen für die Gebäudeklassen 1 bis 5, soll eine standardisierte Nachhaltigkeitsbetrachtung bei allen Bauvorhaben etabliert werden, um die Bauwende in der täglichen Planungsarbeit umsetzbar zu machen.

Gebäudeklassen 1-3:

  • Baustein 1: LCA – Ökobilanzierung auf Grundlage der Leistungsphase 3 | Ziel: Sensibilisierung der geplanten Struktur zur Umwelt.
  • Baustein 2: LCC – Lebenszykluskosten auf Grundlage der Leistungsphase 3 | Ziel: Sensibilisierung für die anfallenden Betriebskosten im Betrieb im Vergleich zu den Erstellungskosten.
  • Baustein 3: Nachhaltigkeitsbericht | Ziel: Nachhaltige und integrale Kommunikation von Entscheidungen über Kubatur, Architektur und Materialwahl.

Gebäudeklassen 4-5:

  • Baustein 4: TGA-Monitoring Konzept | Ziele: Effizienterer Gebäudebetrieb über den gesamten Lebenszyklus, Monitoring-Konzept zur Sensibilisierung des CO2-Ausstoßes der tatsächlichen Gebäudenutzung.
  • Baustein 5: Materialkataster | Ziele: Auflistung der relevanten Bauteile zur Dokumentation aller verbrauchten Ressourcen als Wertekatalog. Sensibilisierung für das Wissen um die verbauten Materialien und bessere Abstimmung mit Bauherr:innen.

BDB-Präsident Christoph Schild: „Mit den BDB 5NB machen wir Planerinnen und Planer fit für die Zukunft. Gerade als interdisziplinärer Berufsverband müssen wir einer besonderen Verantwortung gerecht werden. Nachhaltiges, klimabewusstes Planen und Bauen ist möglich – und wir zeigen einen praktischen Weg, das in die Tat umzusetzen.“

Ausführliche Informationen zu den 5 BDB-Nachhaltigkeitsbausteinen sowie Details zum Fortbildungsprogramm finden Sie hier.

Quelle: BDB BUND DEUTSCHER BAUMEISTER, ARCHITEKTEN UND INGENIEURE E.V.